Chianti Rufina 2017

Fattoria Grignano

Bereits 1716 war die Unterregion Chianti Rufina die beste der ganzen Gegend. Daran hat sich bis heute nichts verändert. Grignano liefert ein Paradebeispiel.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Toskana
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,5 % vol
Chianti Rufina
10,95 €
Flasche: 0.75 Liter (14,60 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Bereits 1716 war die Unterregion Chianti Rufina die beste der ganzen Gegend. Daran hat sich bis heute nichts verändert. Grignano liefert ein Paradebeispiel.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Toskana
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,5 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 5 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 5 PAYBACK °P

Über Chianti Rufina

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Als kleinstes Chianti-Untergebiet liefert die DOCG Rufina – in der Nähe von Florenz gelegen – einige der besten Weine der Region. Die Fattoria Grignano liefert mit ihrem Rotwein einen ganz typischen Vertreter aus dieser Premiumklasse.

Der Wein besteht zu 80 Prozent aus der Toskana-Stammsorte Sangiovese. 10 Prozent entfallen auf die ebenfalls in der Gegend häufig verwendeten Rebsorte Canaiolo. Sie verleiht dem Wein vor allem eine kräftige Farbe sowie einen kräftigen Körper. Die restlichen 10 Prozent bestehen aus roten Rebsorten, die ebenfalls im Rahmen der offiziellen Statuten im Chianti-Gebiet zugelassen sind.

Die Trauben für den Chianti Rufina von Grignano werden zunächst in Edelstahltanks vergärt, um die typischen Fruchtnoten ganz unverfälscht herauszustellen. Der Ausbau des Weines findet anschließend in großen französischen Eichenholzfässern statt, die ein Fassungsvermögen von 1.800 Litern besitzen. Durch die Größe der Fässer erhält der Wein zwar mehr Struktur und Eleganz, doch ist der aromatische Einfluss des Holzes eher gering. Bevor dieser Chianti in den Handel gelangt, durchläuft er dann zunächst noch eine dreimonatige Reifezeit in der Flasche.

Das Angebot von Chiantis ist in Deutschland sehr groß. Gut, wenn man die feinen Unterschiede kennt, die das Qualitätsniveau des jeweiligen Weines beeinflussen. So zum Beispiel die Herkunft aus einem renommierten Gebiet, wie der Denominazione di Origine Controllata e Garantita (DOCG) Rufina. Das macht diesen Wein der Fattoria Grignano zu einem sicheren Kauf für alle Chianti-Liebhaber und die, die es werden möchten.

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Der Wein besitze ein strahlendes Rubinrot mit hellen Reflexen am Rand. Der intensive Duft offenbart Kirsch- und schwarze Beerennoten. Im Hintergrund auch Gewürzaromen sowie etwas Leder und Rauch. Im Mund mit sehr gut eingebundenen Tanninen und einer exzellenten Frische. Auch hier wieder mit lebendiger Frucht. Im Abgang wirken die Fruchtaromen in Kombination mit der feinen Würze lange nach.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Pizza
Rind
Schwein

Schmeckt nach:

fruchtig
vegetativ

Passt zu:

Ein Abend unter Freunden
Zum Grillen

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Toskana
Rebsorte Canaiolo,
Sangiovese
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe D.O.C.G.
Alkoholgehalt 13,5 % vol
Trinktemperatur 16°-18°C
Restsüße 0,2 g/l
Säuregehalt 5,8 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 3-4 Jahre
Ausbau Holzfass
Verschluss Naturkorken
Hersteller Fattoria Grignano, Grignano, I - 50065 Pontassieve (FI), Italien
Jahrgang 2017
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Ist vegan Nein
Artikelnummer 2000012263
GTIN 8032685271033

Fattoria Grignano

Fattoria Grignano

Der Name Inghirami steht in Italien für hochwertige Anzüge und schicke Seidenkleider – und das ist auch ein Glück für das Anwesen, das ein Landadliger Mitte des 15. Jahrhunderts an der Sieve gleich oberhalb des Städtchens Pontassieve erbauen ließ. 1972 erwarb die vermögende Familie Inghrirami nämlich dieses Gut und ging mit den Ländereien einen anderen Weg als die umliegenden Weingüter, die nach und nach auf den Zug der Ertragsoptimierung aufsprangen und das hervorragende Terroir nutzend ihre Weinberge dicht an dicht mit Reben bepflanzten. Nein, auf der Villa Grignano ist man nicht auf die Erträge aus der Weinwirtschaft angewiesen. Aus reiner Leidenschaft werden hier nur auf den besten zehn Prozent der Lagen Wein angebaut. Das restliche Areal umrahmt die Weingärten in natürlicher Schönheit als Naturschutzgebiet oder Aufzuchtstation für autochthone Wildtierarten. Neben den Tieren werden außerdem noch die Gewächse gehegt und zwar in einer eigenen Rebschule. Diesen verschwenderischen Luxus schmeckt man in jedem Tropfen, der die Fattoria Grignano weltwärts verlässt. Wer also selbst kein Modeimperium und die dazugehörigen Luxusgüter zu Hause hat, kann hier zu einem der Qualität in keinem Maße entsprechenden Preis – und das ist ein Kompliment – eine Flasche dieses Reichtums kosten.

Weinfreunde Empfehlungen