Château Pontet-Canet 5ème Cru Pauillac (Bio) 2016

Pontet-Canet

Das Château Pontet-Canet erlebte in den vergangenen 20 Jahren einen kometenhaften Aufstieg. Der 2016er-Jahrgang ist die eindrucksvolle Beweisführung dafür.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Bordeaux
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Bio Logo Zertifizierter Bio-Fachhändler durch DE-ÖKO-006
Château Pontet-Canet 5ème Cru Pauillac (Bio)
Weinfreunde Selektion Badge
New Badge
Bio Logo

188,00 €
Flasche: 0.75 Liter (250,67 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel aktuell nicht lieferbar

Das Château Pontet-Canet erlebte in den vergangenen 20 Jahren einen kometenhaften Aufstieg. Der 2016er-Jahrgang ist die eindrucksvolle Beweisführung dafür.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Bordeaux
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Bio Logo Zertifizierter Bio-Fachhändler durch DE-ÖKO-006
Du erhältst für diesen Artikel 94 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 94 PAYBACK °P

Über Château Pontet-Canet 5ème Cru Pauillac (Bio)

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Die Vorzeichen für den 2016er Château Pontet-Canet waren zunächst nicht die besten: Die erste Hälfte des Jahres war im Bordelais komplett verregnet. In den ersten Monaten fiel der gesamte durchschnittliche Niederschlag von sonst 12 Monaten. Bevor sich die damit verbundenen Befürchtungen großer Mehltaubefälle bewahrheiteten, setzte allerdings eine für die Region ungewöhnliche Trockenperiode ein, die bis zum 23. September andauerte. Diese Trockenheit schadete den Reben aber nicht, da die Wasserreservoirs bestens gefüllt waren. Geerntet wurde schließlich unter idealen Bedingungen und auf Château Pontet-Canet war man sowohl mit der Traubenqualität als auch den Ernteerträgen zufrieden.

Die Assemblage des 2016er Grand Vin aus dem Hause Château Pontet-Canet besteht aus 65 % Cabernet Sauvignon, 30 % Merlot, 3 % Cabernet Franc und 2 % Petit Verdot. Es wurde eine Handlese in mehreren Durchgängen durchgeführt. Nach der vollständigen Entrappung der Trauben schloss sich im Weinkeller eine vierwöchige Maischegärung in Zementtanks an. Durch den Einsatz von natürlichen Hefen vergären die Rotweine von Pontet-Canet besonders langsam, sodass sich die Frucht und die Tannine optimal entwickeln können. Die Hälfte der Produktion wurde anschließend für 18 Monate in neuen französischen Eichenholzfässern ausgebaut, die andere Hälfte in zweitbefüllten Fässern und Beton-Amphoren, bevor der Claret zur finalen Reifung in Flaschen abgefüllt wurde.

Pauillac am linken Ufer der Gironde, zwischen Saint-Julien im Süden und Saint-Estèphe im Norden, gilt als das Epizentrum des Weinanbaus in der Region Médoc. Die Appellation verfügt über außergewöhnlich vorteilhafte klimatische und geologische Voraussetzungen. Insgesamt stehen hier 1200 Hektar unter Reben, wobei Cabernet Sauvignon die vorherrschende Sorte ist. Einige der weltweit besten Rotweine entstammen der Region. Gleich 18 der 61 Châteaux, die 1855 bei der Bordeaux-Klassifizierung in die Riege der Grand-Cru-Classé aufgenommen wurden, sind hier zu finden.

Die Geschichte des Château Pontet-Canet beginnt mit den ersten Weinparzellen, die der Notar Jacques de Ségur im Jahre 1670 anlegen ließ. Aber erst mit der Übernahme des Châteaus durch die Familie Tesseron im Jahr 1975 begann der Aufstieg zu einem qualitätsorientierten Weingut, moderner Prägung. Das Château bewirtschaftet 120 Hektar Land, davon 81 Hektar mit Weinreben. Angebaut werden Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc und Petit Verdot, wobei das Durchschnittsalter der Reben bei 35 Jahren und die Pflanzdichte bei 9.000 Stöcken je Hektar liegt. Im Jahr 2010 wurde das Château als erstes der großen Bordeaux Weingüter biozertifiziert.

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Der 2016er Château Pontet-Canet besitzt eine sehr intensive Farbe: Dichtes, dunkles Purpur mit lila Rand. In der Nase ein opulenter Duft von Pflaumen, schwarzen Kirschen, Gewürzkuchen und Crème de Cassis, mit Anklängen von kandierten Veilchen, Schokoladenminze und Fleisch. Dazu etwas Holzrauch, Lakritze und Vanille. Sehr dicht, tief und würzig. Der Gaumen ist vollmundig, fruchtig und voller reichhaltiger Gewürzschichten. Dazu abgeschliffene Tannine, eine harmonische Frische und ein Abgang von unglaublicher Länge und Tiefe, der intensiv-mineralisch nachhallt.

Was Kritiker zu dem Wein sagen

98+ Punkte von Robert Parker

„Der 2016er Pontet-Canet ist von tiefem Granat-Lila und besticht mit einer hedonistischen Nase von Schwarzwälder Kirschtorte, Crème de Cassis und Blaubeerkuchen sowie Anklängen von kandierten Veilchen, Hoisin, Schokoladenminze, Wurstwaren und Waldboden sowie einem Hauch von Sternanis. Am Gaumen ist er vollmundig, reichhaltig, vielschichtig und kraftvoll fruchtig. Gebaut wie ein Backsteinhaus, mit sehr festen, superreifen, körnigen Tanninen und einer harmonischen Frische, die mit unglaublicher Länge und Tiefe endet. Der Wein ist noch sehr primär und doch schon so vielschichtig, dass es mich nicht überraschen würde, wenn er in ein paar Jahren eine dreistellige Punktzahl erreichen würde. Zu trinken von 2023 bis 2060“.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Hartkäse
Rind
Wild

Schmeckt nach:

beerig
würzig

Passt zu:

Dinner for two
Zum Grillen

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Bordeaux
Rebsorte Cabernet Franc,
Cabernet Sauvignon,
Merlot
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe A.O.P.
Klassifikation Grand Cru Classé
Alkoholgehalt 14,5% vol
Trinktemperatur 16-18 °C
Restsüße 0,7 g/l
Säuregehalt 3,4 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 10-20 Jahre
Ausbau Barrique
Verschluss Korken
Hersteller Pontet-Canet, 33250 Pauillac, Frankreich
Jahrgang 2016
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000014546
GTIN 3700446516123

Pontet-Canet

Mehr als ein 5ème Grand Cru Classé

Die Geschichte des Weinanbaus beginnt für das Château Pontet-Canet im Jahr 1670. Der Notar Jacques de Ségur ließ die ersten Weinparzellen des Gutshofes anlegen – heute befinden sie diese Parzellen übrigens auf dem Gebiet des Premier Grand Cru Classés Château Lafite-Rothschild. 1757 erwarben seine Nachkommen ein Gebiet namens „Canet“ und vergrößerten damit den Besitz. Im Jahr 1840 war Pontet-Canet mit lediglich 20 Hektar Grundbesitz noch ein relativ kleines Weingut. Doch im Laufe der Zeit kamen weitere Parzellen hinzu. Der Weinhändler und Cognac-Produzent Guy Tesseron kaufte das Gut schließlich 1975. Seitdem ist es im Besitz der Familie Tesseron. Und hier beginnt die moderne Geschichte von Pontet-Canet.

Das Anbaugebiet Pauillac befindet sich auf der linken Seite der Gironde auf der Halbinsel Médoc – und dort im nördlichen Teil direkt an der Mündung des Flusses in den Atlantik. Die Weine des Pauillac zeichnen sich traditionell durch einen hohen Anteil der Rebsorte Cabernet Sauvignon aus. Dadurch sind die Weine in ihrer Jugend recht kantig, weisen dafür aber ein hohes Alterungspotential auf. Das Château Pontet-Canet bewirtschaftet 120 Hektar Land, davon sind 81 Hektar mit Weinreben bestückt. Diese verteilen sich auf 92 verschiedene Parzellen. Im Wesentlichen lassen sich zwei verschiedene Bodentypen finden: Rund um das Château ein recht karger Boden, der mit Cabernet Sauvignon bestockt ist. Weiter zur Gironde hin stehen auf rund 28 Hektar Kiesböden Merlot-Reben.

Mit der Umstellung auf biodynamische Weinherstellung ist das Château Pontet-Canet zum Vorreiter im Bordeaux geworden. Ein Großteil der Parzellen wird – um der Bodenverdichtung entgegenzuwirken – nicht mehr mit Traktoren bewirtschaftet, sondern mit Pferden. Auf Pontet-Canet bezeichnet man das als Rückbesinnung auf alte Traditionen. Diese wurden übrigens auch bei der Restaurierung der alten Weinkeller nicht vergessen. Behutsam wiederhergestellt, aber mit modernster Technik versehen. Ein Teil des Mostes beispielsweise vergärt in speziell angefertigten überdimensionalen Amphoren aus Keramik.

Diese Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität waren höchst erfolgreich. Das Weingut hat in den letzten 20 Jahren einen unglaublichen Qualitätssprung gemacht. Mit den Jahrgängen 2009 und 2010, die höchste Bewertungen erhielten, war das als Cinquième Grand Cru Classé eingestufte Pontet-Canet an der Spitze im Pauillac angekommen. Sein Erstwein gilt seit Anfang der 2000er-Jahre als „Super Second“, ein Wein, der die Qualität eines Premier Grand Cru Classé erreicht (aber nicht dessen Preisklasse). Empfehlenswert ist auch der herausragende Zweitwein „Les Hauts de Pontet“.

Weinfreunde Empfehlungen