Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von
bis
 

Herkunftsland

  • F
  •  

Herkunftsregion

  • B
  •  

Rebsorte

  • C
  •  
  • M
  •  

Geschmack

  •  

Auszeichnung

  •  

Jahrgang

  •  

Weinstil

  •  

Schmeckt zu

  •  
  •  
  •  

Farbe

  •  

Schmeckt nach

  •  
  •  
  •  

Passt zu

  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter
Seite 1

Produkte von Château Latour à Pomerol

Mit den Weinmachern von Château Pétrus

Château Latour à Pomerol nimmt in der prestigeträchtigen Appellation eine Sonderstellung ein. Das Gut und seine Lagen umgeben den Kirchturm von Pomerol, daher hat es seinen Namen.

In der Vergangenheit stand Madame Loubat dem Château vor, zu Beginn des 20. Jahrhunderts nannte sie auch das heute berühmte Château Pêtrus ihr Eigen. Seit 1962 lenkt das Weinhaus Les Établissements Jean-Pierre Moueix die Geschicke von Latour à Pomerol. Moueix, mit Sitz in Libourne, hat sich ganz auf die Rive Droite spezialisiert. Besonders in Pomerol und in Saint-Émilion besitzt der Négociant zahlreiche Spitzen-Châteaux, wie etwa das schillernde Château Pétrus, Châteu Trotanoy, La Fleur-Pétrus, Lagrange, Clos La Madeleine oder Château Bélair-Monange.

Das knapp 8 ha kleine Haus bewirtschaftet seine Reben auf dem für Pomerol berühmten Lehmboden, gut 90 % davon werden mit Merlot kultiviert, lediglich 10 % mit Cabernet Franc. Christian Moueix, Sohn des Gründers Jean Pierre, und sein Weinmacher-Team überwachen die Arbeit im Weinberg und die Vinifikation im Keller. Es ist ein Trumpf, um den viele Weingüter Latour beneiden dürften – denn Christian und sein Team verantworten auch die Weine beim glänzenden Château Pétrus.

Was die Kritiker über Château Latour à Pomerol schreiben

Der kleine Weinführer von Hugh Johnson bezeichnet die Gewächse das Hauses („Berühmtes Weingut“) als „außerordentlich verlässliche, fleischige, schön strukturierte Weine, die gut altern.“