Château Lafite Rothschild 1er Cru Pauillac 2017

Lafite Rothschild

Lafite Rothschild blieb 2017 vom strengen Frost verschont und profitierte vom ansonsten guten Jahr: Entstanden ist ein großer Wein dank eines kleinen Wunders.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Bordeaux
Subregion Pauillac
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 12,5 % vol
Château Lafite Rothschild 1er Cru Pauillac
Weinfreunde Selektion Badge
New Badge

795,00 €
Flasche: 0.75 Liter (1.060,00 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Lafite Rothschild blieb 2017 vom strengen Frost verschont und profitierte vom ansonsten guten Jahr: Entstanden ist ein großer Wein dank eines kleinen Wunders.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Bordeaux
Subregion Pauillac
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 12,5 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 397 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 397 PAYBACK °P

Über Château Lafite Rothschild 1er Cru Pauillac

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Ende April suchten nahezu das gesamte Bordelais zwei Nächte mit strengem Frost heim. Viele Weingüter verloren dadurch große Teile ihrer Trauben. Glücklicherweise blieben die Rebflächen des Château Lafite Rothschild von diesem Wetterereignis verschont, sodass man bei Lafite Rothschild schon von einem kleinen Wunder sprach.

Nach den Frostnächten setzte warmes Frühlingswetter ein, das zudem leichte Niederschläge brachte – optimal für eine gute Entwicklung der Reben. Daher setzten die Blüte und die Ausbildung der Trauben früher ein als in anderen Jahren. Am Ende des Junis gab es noch einmal schwere Regenfälle, anschließend zeigte sich der Sommer warm und trocken. Jedoch blieben die Temperaturen unter den Durchschnittstemperaturen, was die langsame Reife maßgeblich unterstützte. Zwar gab es vor der Lese noch einmal Regen, doch die perfekt gereiften Trauben überstanden diesen unbeschadet.

Der Grand Vin von Château Lafite Rothschild ist traditionell ein klar Cabernet Sauvignon dominierter Wein. Die Cuvée für den 2017er-Jahrgang zählt 97 Prozent Cabernet Sauvignon auf und nur 2,5 Prozent Merlot und 0,5 Prozent Petit Verdot. Manche Experten sehen das Nobel-Château sogar auf dem Weg zu einem Grand Vin aus 100 Prozent Cabernet Sauvignon. Jedenfalls hat gerade der langsam und spät reifende Cabernet Sauvignon vom Wetterverlauf im Jahr 2017 profitiert, was sich in der spürbaren Frische und der tollen Säure des Weins ausdrückt.

Rund zehn Jahre sollte man warten, bevor man den 2017er öffnet. Bei mehr Geduld und guter Lagerung verträgt der Grand Vin von Château Lafite Rothschild auch noch weitere 25 Jahre.

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Dem Auge präsentiert sich der Grand Vin in einem dicht, dunklen Granatrot mit violetten Reflexen. Der Duft verzaubert mit großer Vielschichtigkeit: feine, frische rote Frucht, allen voran Johannisbeere, aber auch satte Kirsche, Waldbeeren und Hagebutte sowie mineralische und erdige, fleischige Noten. Aber alles mit Understatement vorgetragen. Der Wein benötigt Zeit, um sich zu öffnen und wird durch die Reife noch an Dichte gewinnen. Im Mund mit etwas mehr Opulenz, aber immer noch überraschend leichtfüßig und für einen Grand Vin fast schlank. Großes Spiel der Aromen mit etwas deutlicher hervortretenden mineralischen Tönen. Langes Finale mit einer Reprise der ganzen Vielschichtigkeit.

Was Kritiker zu dem Wein sagen

97+ Punkte von Robert Parker

„Der Wein öffnet sich langsam und vorsichtig, mit zurückhaltenden Noten von mit Schokolade überzogenen Kirschen und Maulbeeren, von warmen, Schwarzen Johannisbeeren und wilden Blaubeeren. Es folgen Noten von geräuchertem Fleisch, duftender Erde, zerkleinerten Steinen und Flieder sowie ein Hauch von gusseiserner Pfanne und Marmite-Toast. Am Gaumen mit mittlerem Körper und trügerisch leicht. Zu Beginn ziemlich ätherisch, wächst er im Mund, und enthüllt elegante Töne von energischen roten und schwarzen Früchten, mit Tonnen von würzigen Akzenten. Umrahmt von exquisit reifen, wunderbar feinkörnigen Tanninen besitzt er eine berauschende Frische und einen sehr langen, hypnotisch parfümierten Abgang.“

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Hartkäse
Rind
Schwein

Schmeckt nach:

rauchig-holzig
würzig

Passt zu:

Ein Abend unter Freunden
Für besondere Momente

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Bordeaux
Subregion Pauillac
Rebsorte Cabernet Sauvignon,
Merlot,
Petit Verdot
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe A.O.P.
Klassifikation Grand Cru Classé
Alkoholgehalt 12,5% vol
Trinktemperatur 16-18 °C
Restsüße 2,0 g/l
Säuregehalt 3,6 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 10-20 Jahre
Ausbau Barrique
Verschluss Korken
Hersteller Lafite Rothschild, 33250 Pauillac, Frankreich
Jahrgang 2017
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000014557
GTIN 3296331017108

Lafite Rothschild

Lafite Rothschild

Erstklassiges und legendäres Bordeaux

Château Lafite Rothschild genießt einen sagenumwobenen Ruf – auch weil das Haus die legendäre Klassifizierung im Médoc von 1855 als 1er Cru Classé anführt.

Dass diesem prestigeträchtigen Château diese Ehre zuteilwurde, liegt auch darin begründet, dass Lafite bereits lange vor 1855 ein einmaliges Terroir in Pauillac sein Eigen nannte. Dokumentiert ist die Geschichte des Hauses seit dem hohen Mittelalter. Die Familie Ségur begründete im 17. Jahrhundert den Ruf, den die Weine bereits damals im Ausland und am Hof von Versailles genossen. Thomas Jefferson, noch als Botschafter der jungen US-Republik in Frankreich zugegen, war ein großer Fan dieser Bordelaiser Klassik.

Nach der Französischen Revolution wechselte das Château mehrmals den Besitzer. Davon unberührt hielt sich die Qualität fast durchgehend auf hohem Niveau und ermöglichte schließlich die Aufnahme in die erste Riege der Klassifizierung von 1855. Wenig später stieg die Familie Rothschild als neuer Besitzerin ein.

Bis heute halten die Rothschild-Nachfahren die Zügel in der Hand. Gut 107 ha Rebflächen aus feiner Kieselerde auf Kalkstein aus dem Tertiär sind mit Cabernet Sauvignon (70 %), Merlot (25 %), Cabernet Franc (3 %) und Petit Verdot (2 %) bestockt. Im Schnitt sind die Reben 39 Jahre alt. Im Keller verantwortet Önologe Christophe Congé die Vinifikation.

Was die Kritiker über Château Lafite Rothschild schreiben

Bei einem 1er Cru Classé aus Bordeaux gehen einem schnell die Superlative aus. Was also noch notieren? Dass die Experten zum Beispiel raten, „diesen Premier Cru mit berühmtem, verschwenderischem Duft und Stil“ (Hugh Johnson) lange zu lagern.

Weinfreunde Empfehlungen