Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von
bis
 

Herkunftsland

  • D
  •  

Herkunftsregion

  • F
  •  

Rebsorte

  • S
  •  
  •  

Geschmack

  •  

Auszeichnung

  •  

Jahrgang

  •  
  •  

Weinstil

  •  

Schmeckt zu

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Farbe

  •  

Schmeckt nach

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Passt zu

  •  
  •  
  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter
Seite 1

Produkte von Castell-Castell

Castell-Castell

Die Silvaner-Dynastie

Nahezu 800 Jahre lang bewirtschaftet das Fürstenhaus Castell-Castell im Osten des heutigen Weinbaugebiets Franken sein Weingut. Bereits 1224 erwähnt eine Urkunde die Weinberge des Grafen zu Castell an den Hängen des Steigerwalds. Mittlerweile bestimmt die 26. Generation die Geschicke. Jahrhunderte alte Weindynastien gibt es mit den Antinori und Frescobaldi also nicht nur in Italien, sondern auch im gern unterschätzten Frankenland.

Besondere Bedeutung hat das Fürstlich Castell’sche Domäneamt, so der eigentliche Name des Weinguts, für den Silvaner. Vor 360 Jahren fand dort jene Rebsorte ihre deutsche Heimat, die bis heute maßgeblich das Bild der gesamten Weinregion Franken prägt – Bocksbeutel eingeschlossen. Neben dem Silvaner, der dieser Tage noch 40 Prozent in den Weinbergen ausmacht, setzt das VDP-Weingut vor allem auf Riesling, Weißburgunder und Spätburgunder. Rund 70 Hektar umfassen die Weinberge, die größtenteils in den bekannten Lagen Schlossberg, Hohnart, Reitsteig und Trautberg liegen. Weinberge, die bereits 1266 urkundlich erwähnt werden. Neben den Weinen, die den Traubenadler des VDP auf dem Etikett tragen, offeriert das Weingut unter dem Namen Castell Castell rebsortenreine Weine als unkomplizierten Einstieg in seine große Welt der Orts- und Gutsweine, der Ersten und Großen Lage.