Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von
bis
 

Herkunftsland

  • I
  •  

Herkunftsregion

  • S
  •  

Rebsorte

  • L
  •  
  • S
  •  

Geschmack

  •  

Auszeichnung

  •  

Jahrgang

  •  

Weinstil

  •  
  •  

Schmeckt zu

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Farbe

  •  
  •  

Schmeckt nach

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Passt zu

  •  
  •  
  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter
Seite 1

Produkte von Cantina Terlan

Südtiroler Traditionskellerei Die Kellerei Terlan (Cantina Terlano) hat ihren Sitz im gleichnamigen Ort im Etschtal und ist eine bereits 1893 gegründete Winzergenossenschaft mit derzeit 143 Mitglieder, die auf 165 Hektar ihre Weinberge bewirtschaften. Terlan ist wiederum namensgebend für ein DOC-Gebiet innerhalb der übergeordneten DOC Südtirol (Alto Adige). Als Terlaner DOC dürfen ausschließlich Weißweine bezeichnet werden. Dabei haben die Winzer die Wahl zwischen acht verschiedenen Rebsorten: Chardonnay, Müller-Thurgau, Weißburgunder, Grauburgunder, Riesling, Welschriesling, Sauvignon Blanc und Silvaner. Die offiziellen Regularien sehen allerdings vor, dass mindestens 85 Prozent einer einzigen Rebsorte zum Einsatz kommen. Der verbleibende Anteil kann beliebig aus den sieben übrigen Rebsorten gewählt werden. Die Kellerei Terlan setzt aber ohnehin bei den meisten Weinen auf reinsortige Abfüllungen. Eine Besonderheit der Genossenschaft Terlan ist der Ausbau von Weißweinen in Holzfässern und die lange Reife auf der Feinhefe („sur lie“). Zudem durchlaufen viele der Weine den sogenannten biologischen Säureabbau – ein Verfahren, das bei Weißweinen für einen deutlich moderateren, fast cremig wirkenden Säureeindruck sorgt. Aber auch hochwertige Rotweine werden bei Terlan produziert. Insbesondere aus der typischen Südtiroler Rebsorte Lagrein. Aber auch Vernatsch (Trollinger) und Pinot Noir kommen zum Einsatz. Cabernet Sauvignon und Merlot stehen wiederum Pate für das Bordeaux-Cuvée namens Torilan. Dabei werden alle Trauben per Hand geerntet und streng selektiert. Solch hochwertige Weine sowie die aufwändigen und qualitätssteigernden Methoden würde man bei einer Winzergenossenschaft eigentlich nicht erwarten – zumindest wenn man eine Genossenschaft als einen Produzenten von eher minderwertigen Weinen betrachtet. Mit diesem pauschalen Vorurteil räumt die Kellerei Terlan eindrucksvoll auf. Die von hier stammenden Weine gehören zu den besten Südtirols und werden regelmäßig von internationalen Kritikern mit hohen Bewertungen ausgezeichnet.