Cantemerle
Cantemerle

Cantemerle

Das Château Cantemerle liegt einige Kilometer nördlich von Bordeaux in der Appellation Haut-Médoc. Der 5ème Cru verdankt sein Renommee einer revolutionären Besitzerin, die im Sturm auf die Bastion der Wein-Elite seinen Eintrag in die Klassifikation von 1855 erreichte.

Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Herkunftsland

  • F
  •  

Herkunftsregion

  • B
  •  

Rebsorte

  • C
  •  
  • M
  •  
  • P
  •  

Geschmack

  •  

Subregion

  •  

Auszeichnung

  •  

Jahrgang

  •  

Weinstil

  •  

Schmeckt zu

  •  
  •  
  •  

Farbe

  •  

Schmeckt nach

  •  
  •  

Passt zu

  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter

Seite 1

Cantemerle

Die eiserne Lady

Die weltweit besten Weine kommen aus Frankreich – diese Botschaft wollte Napoleon III. 1855 auf der Weltausstellung in Paris verkünden. Hierfür listete er die besten Weingüter des Bordelais in einer Klassifikation, die bis heute Gültigkeit hat. Vom Premier Grand Cru bis zum 5ème Grand Cru Classé empfingen 61 Rotweine aus Bordeaux diese Ehrung.

Ehre wem, Ehre gebührt – dachte sich auch die Besitzerin des Château Cantemerle aus der Appellation Haut-Médoc, Caroline de Villeneuve-Durfort. Entrüstet, dass ihr Grand Vin nicht auf der Liste stand, überzeugte sie das Gremium mit eisernem Willen und erreichte seinen Nachtrag als Cinquième Cru.

Die Weltausstellung von 1855 kann man heute mit dem größten sozialen Netzwerk der Welt vergleichen. Wer hier gesehen – oder getrunken wurde – der blieb im Gedächtnis. Außer ihr gelang es nur noch einmal dem Château Mouton-Rothschild 1973 mithilfe des damaligen Landwirtschaftsministers Jacques Chirac, eine Änderung der Liste zu bewirken. Es stieg vom 2ème zum Premier Grand Cru Classé auf.

Im südlichen Teil der Halbinsel im Haut-Médoc liegt das Château Cantemerle unweit des Flussdeltas von Garonne und Dordogne. Hier beginnt der Meeresarm der Gironde, dessen tiefe Kiesböden auch das Terroir von Cantemerle prägen. 91 Hektar, bepflanzt mit 68 % Cabernet Sauvignon, 22 % Merlot und jeweils 5 % Cabernet Franc und Petit Verdot, reflektieren die Kunst der Assemblage, die Bordeaux-Weine weltbekannt machte. Das ozeanische Klima sorgt für belebende Regenfälle, die durch das Kiesbett auf natürliche Weise abfließen können.

Neben dieser vollkommenen Natur schuf Bordeaux‘ berühmter Botantiker Louis Bernard Fischer einen wunderschönen Park von 28 Hektar um das Château Cantemerle. Fischer entwarf auch die Botanischen Gärten in der Stadt Bordeaux‘, die bis heute mit ihrer bukolischen Harmonie verzaubern.

Für die Harmonie seiner Weine zeichnet heute die SMA Versicherung auf dem Château verantwortlich. In über 2000 Barriques träumen die 5ème Crus von morgen, von ihrem großen Auftritt. Für den jungen Zweitwein steht ein eigener Keller von temperierten Edelstahltanks zur Verfügung. Der „Les Allées de Cantemerle“ symbolisiert diese tiefe Bewunderung der Natur, die von Mensch und Gezeiten geformt ist, die Magie von Bordeaux‘ Halbinsel, dem Médoc, ausmacht.