Andrés Alonso Garnacha Syrah 2020

Bodegas Raices Ibericas

Unser Wein des Jahres 2022: Der Andrés Alonso stammt aus schiefergeprägten Höhenlagen im spanischen Calatayud. Aromatisch, frisch, körperreich, begeisternd!

Kategorie Rotweine aus Spanien
Herkunftsland Spanien
Herkunftsregion Aragonien
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,5 % vol
Andrés Alonso Garnacha Syrah
5 + 1 badge


7,95 €
Flasche: 0.75 Liter (10,60 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel aktuell nicht lieferbar

Unser Wein des Jahres 2022: Der Andrés Alonso stammt aus schiefergeprägten Höhenlagen im spanischen Calatayud. Aromatisch, frisch, körperreich, begeisternd!

Kategorie Rotweine aus Spanien
Herkunftsland Spanien
Herkunftsregion Aragonien
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,5 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 3 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 3 PAYBACK °P

Über Andrés Alonso Garnacha Syrah

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Die Suche nach einem Wein des Jahres fordert das Weinfreunde-Team jedes Jahr aufs Neue heraus. Die Ansprüche an mögliche Kandidaten sind hoch – nicht zuletzt durch die zuvor ausgewählten Weine diesen Titels. Nach zahlreichen Verkostungen und Besuchen vor Ort waren für den Wein des Jahres 2022 irgendwann nur noch französische und spanische Weine im Rennen. Eine finale Blindverkostung ließ letztlich die geschulten Gaumen des Weinfreunde-Einkaufsteams über den Siegerwein entscheiden.

Mit dem spanischen Andrés Alonso präsentiert sich ein Wein des Jahres, der vor allem durch seine wunderbare Gefälligkeit beeindruckt. Ein traumhaftes Fruchtaroma trifft auf einen gut strukturierten Körper und eine belebende Frische. Garnacha (Grenache) aus Höhenlagen der DO Calatayud prägen diesen Rotwein im allerbesten Sinne. Und ein kleiner Anteil Syrah veredelt den Wein des Jahres durch eine Extraportion Kraft und feiner Würze.

Der Andrés Alonso stammt von den Bodegas Raíces Ibéricas und somit vom Erfolgswinzer Carlos Ruben. Er gilt als „Garnacha-Flüsterer“, als absoluter Kenner dieser Rebsorte. Mehr als zwanzig Jahre arbeitet er bereits mit seinem geliebten Garnacha. Dabei dient die spanische DO Calatayud mit ihren Höhenlagen und Schieferböden als wichtige Grundlage seines Erfolgs. Nicht ohne Grund wurde Bodegas Raíces Ibéricas von der britischen Weinkritikerin Jancis Robinson unlängst als „Newcomer des Jahres“ ausgezeichnet.

Der Wein des Jahres 2022 trägt die Vorzüge seiner Herkunft gekonnt vor: Der steinreiche Boden und das vergleichsweise milde Klima in den Höhenlagen lassen den Andrés Alonso wunderbar frisch und unbeschwert wirken. Dabei sorgen die vielen Sonnenstunden dennoch für reife, intensive Fruchtaromen. Der dreimonatige Ausbau eines Teils des Weines in Holzfässern beschert ihm zusätzliche Eleganz, aromatische Vielschichtigkeit und ein Plus an Struktur.

In Summe präsentiert sich mit dem Andrés Alonso ein Wein, der besonders zugänglich und harmonisch daherkommt. Er besitzt keine Ecken und Kanten, wirkt aber dennoch eigenständig und ausdrucksstark. Wie es sich für einen Wein des Jahres gehört, wird er so den Geschmack eines großen Publikums treffen, davon ist nicht zuletzt das Weinfreunde-Team überzeugt.

Übrigens: Seinen Namen und die Inspiration für die Etikettengestaltung erhielt der Wein von einem Schäfer und alten Freund von Carlos Ruben. Ihm ist der Rotwein gewidmet, da er mit seiner Naturverbundenheit die raue und unberührte Landschaft Calatayuds in ganz besonderer Art und Weise repräsentiert.

Wie der Wein schmeckt: samtig & weich

Im Glas präsentiert sich der Andrés Alonso mit einem leuchtenden Kirschrot. Der Duft des Weines ist ein klarer Hinweis auf die dominierende Rebsorte Garnacha: Himbeeren, Rote Johannisbeeren, Kirschen und etwas Feige prägen sein Aroma. Der kleine Anteil Syrah steuert eine dezente Pfeffernote bei. Im Mund mit einer mineralischen Frische, die dem Wein trotz guter Struktur eine fabelhafte Leichtigkeit und Harmonie verleiht. Die Tannine sind in diesem Zusammenspiel bestens integriert. Im harmonischen Abgang wirken rote Frucht und gut eingebundene Säure nach.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Kalb
Lamm
Pasta

Schmeckt nach:

beerig
würzig

Passt zu:

Dinner for two
Ein Abend unter Freunden

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Spanien
Herkunftsregion Aragonien
Rebsorte Garnacha,
Syrah
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe D.O.
Alkoholgehalt 13,5% vol
Trinktemperatur 16°C
Restsüße 4,0 g/l
Säuregehalt 5,0 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 2-3 Jahre
Ausbau Holzfass
Verschluss Korken
Hersteller Bodegas Raices Ibericas, Avenida Mudejar 61, 50340 Maluenda, Spanien
Jahrgang 2020
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000014432
GTIN 8425020093108

Bodegas Raices Ibericas

Bodegas Raices Ibericas

Die Stimme des Garnacha

Der belgische Unternehmer Mark Schiettekat arbeitet bereits seit 35 Jahren im Weingeschäft. In Zusammenarbeit mit 50 Weinproduzenten ist er für den Verkauf von 54 Millionen Flaschen Wein im Jahr verantwortlich. Dabei konzentrieren sich seine Aktivitäten vor allem auf Spanien. Hier kaufte er im Jahr 2020 eine ehemalige Genossenschaft in der DO Calatayud, die er auf Basis höchster Qualitätsansprüche vollkommen modernisiert hat.

Die Weinberge des Betriebs liegen auf einer Höhe zwischen 600 und über 1.000 Metern. Das Besondere daran: Vor allem in den höheren Bereichen dieser Lagen stehen sehr alte Garnacha-Reben – 40 Jahre alt und deutlich älter.

Um das Potential dieser Rebstöcke ideal nutzen zu können, hat Mark Schiettekat einen Winzer engagiert, die für diese Aufgabe eine echte Idealbesetzung darstellt: Carlos Rubén Magallanes ist mittlerweile als „Voz de Garnacha“, „die Stimme des Garnacha“ bekannt. Er kennt die Rebsorte in- und auswendig. Und noch wichtiger: Seiner Aussage nach liebt er alle Facetten eines Garnacha – ob weiß, rosé oder rot.

Carlos Rubén wurde in der Provinz Leon geboren und nach seinem önologischen Studium arbeitete er zunächst in der wichtigsten Weißwein-Region Spaniens, Rueda. Anschließend kehrte er in seine Heimat zurück und widmete sich der dort heimischen Rebsorte Mencía in der DO Bierzo.

1997 landete verschlug es Carlos dann erstmals in die DO Calatayud, um für die Bodegas San Alejandro zu arbeiten. Da hier Garnacha eine große Bedeutung zukommt, entwickelte Carlos in dieser Zeit eine große Leidenschaft für die Rebsorte. Zu diesem Zeitpunkt war die Weinregion Calatayud international unbedeutend und vor allem die Bodegas San Alejandro konnte durch die Arbeit von Carlos Rubén diese Wahrnehmung nachhaltig verändern.

Bis 2015 war Carlos hier als Winzer verpflichtet und lernte in dieser Zeit auch den belgischen Weinliebhaber Mark Schiettekat kennen. Sein Ausstieg bei San Alejandro wählte Carlos ganz bewusst, um seinen Horizont als Winemaker zu erweitern. So war er seitdem als Winzer in Chile und Argentinien erfolgreich tätig und mit seinem Freund Mark reiste er nicht nur durch Spanien, sondern auch nach Südafrika, Italien, Frankreich und Österreich. Alles mit dem Ziel den eigenen Wissenshorizont zu erweitern.

Das Ergebnis dieser aufwendigen und leidenschaftlichen Fortbildung sind nun Weine, die aus den alten Garnacha-Trauben entstehen, die auf den Weinbergen der ehemaligen Genossenschaft in der DO Calatayud gedeihen. Es ist also geradezu selbstverständlich, dass diese Weine selbstbewusst den Namen des Garnacha-Experten Carlos Rubén tragen.