Weingut Spies
Weingut Spies

Weingut Spies

Jungwinzer von Format Die Familie Spies bezeichnet ihr Schaffen im Weinbau als ein erfüllendes Lebenswerk. Um dieses Erbe im rheinhessischen Dittelsheim-Heßloch auch an kommende Generationen guten Gewissens weitergeben zu können, haben gesunde Böden und ein intaktes Ökosystem schon lange höchste ...

Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Herkunftsland

  • D
  •  

Herkunftsregion

  • R
  •  

Rebsorte

  • W
  •  

Geschmack

  •  

Auszeichnung

  •  

Jahrgang

  •  

Weinstil

  •  

Schmeckt zu

  •  
  •  
  •  

Farbe

  •  

Schmeckt nach

  •  
  •  

Passt zu

  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter
Seite 1

Weingut Spies

Jungwinzer von Format

Die Familie Spies bezeichnet ihr Schaffen im Weinbau als ein erfüllendes Lebenswerk. Um dieses Erbe im rheinhessischen Dittelsheim-Heßloch auch an kommende Generationen guten Gewissens weitergeben zu können, haben gesunde Böden und ein intaktes Ökosystem schon lange höchste Priorität beim Weingut Spies.

Gut so, denn seit 2014 führt David Spies, Jahrgang 1990, als echter Jungwinzer das Weingut in dritter Generation mit viel Eifer und Tatendrang. Bereits mit durchschlagendem Erfolg: Im Jahr 2020 errang er den ersten Platz bei der begehrten DLG-Auszeichnung „Jungwinzer des Jahres“. Ein toller Erfolg!

Mit ein Grund für diesen Sieg liegt sicher in der hervorragenden Ausbildung von David Spies: Bei Bassermann-Jordan und beim Weingut Rings absolvierte er seine Winzerausbildung. Danach studierte er Weinbau und Önologie in Geisenheim – so etwas wie der Goldstandard für einen Winzer.

Doch nochmal einen Blick in die Vergangenheit: 1958 gründeten Werner und Elli Spies ihr eigenes Weingut – die Großeltern von David. Seine Eltern Uwe und Ingrid Spies führten das Weingut in zweiter Generation fort und vollzogen den Wandel hin zu mehr trocken ausgebauten Weinen sowie zur nachhaltigen Qualitätsorientierung. Nachdem David Spies das Familienweingut 2014 übernahm, trägt es nun seit 2018 auch seinen Namen.

Doch David Spies ist nicht nur leidenschaftlicher Winzer, er beweist in jungen Jahren auch ein beachtliches soziales Engagement. 2016 reiste David durch das afrikanische Uganda. Dort lernte er das Land mit seinen fruchtbaren Böden und seinem tropischem Klima kennen, das mehrere Ernten pro Jahr ermöglicht. Doch auch die Probleme der Landwirte vor Ort wurden ihm klar – fehlende Ausbildung und Vernetzung sowie eine geringe Markttransparenz formten seine Eindrücke. Durch die Unterstützung eines Lern- und Ausbildungshof möchte David Spies nun dabei helfen die Situation in Uganda zu verbessern. Sein Weinlinie „wurzel & wind“ kommt dem Projekt direkt zugute, denn 10 Prozent des Verkaufspreises fließen in das Junglandwirte-Projekt ein. Mit Erfolg: Der erste Jahrgang des „wurzel & wind“ Weines (2019) war rasend schnell ausverkauft.