Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Herkunftsland

  • D
  •  

Auszeichnung

  •  

Bio / Vegan

  •  

Weinstil

  •  

Schmeckt zu

  •  
  •  
  •  
  •  

Farbe

  •  
  •  

Schmeckt nach

  •  
  •  
  •  

Passt zu

  •  
  •  
  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter
Seite 1

Produkte von Van Nahmen

Van Nahmen

Fruchtsaft in vollkommener Form

1917 wurde das Unternehmen van Nahmen als rheinische Apfelkrautfabrik gegründet und wird heute in vierter Generation geführt. In einer Zeit des Hungers und der Not nutzte der junge Unternehmer Walter van Nahmen zum Ende des Ersten Weltkrieges eine besondere Erfolgschance: Apfel- und Rübenkraut war ein gefragtes Produkt, denn es ist nahrhaft und liefert jede Menge Energie. Diese Ausrichtung lieferte van Nahmen rasch gute Umsätze und schon 13 Jahre später verstärkte Wilhelms Sohn, Wilhelm van Nahmen Junior, das Unternehmen. Der damals erst 19-jährige zeigte Unternehmergeist und ließ sich wiederum von den herausfordernden Zeiten des Zweiten Weltkriegs nicht unterkriegen. Die Krautherstellung hatte auch zu dieser Zeit eine Renaissance erlebt.

Wilhelm van Nahmen Junior verlagerte die Geschäftstätigkeit des Betriebs schließlich auf die Herstellung von Obstsäften, zunächst als sogenannte Lohnmosterei – eine Dienstleistung, die auch heute noch gefragt ist. Obstwiesenbesitzer vom Niederrhein und aus dem Münsterland ließen ihre Äpfel bei van Nahmen gegen Bezahlung zu Saft vermosten. Nach dem Krieg wurde Apfelsaft immer beliebter und van Nahmen machte sich rasch einen Namen, denn die Qualität der Säfte war durch die schonende Herstellungsweise besonders gut. Wilhelm van Nahmen Junior widmete sich fortan der Herstellung von hochwertigen Säften aus regionalem Obst. Am Anfang standen neben Apfelsaft auch Birnensaft und roter Johannisbeernektar.

1990 folgte die dritte Generation in Gestalt von Wilhelm Juniors ältestem Sohn, Rainer van Nahmen, der fortan die Geschäfte der Privatkelterei leitete. Mit ihm trafen neue Ideen auf althergebrachte Erfahrungen. Rainer van Nahmen erfand den Saft von Streuobstwiesen, der bestens in eine immer umweltbewusstere Gesellschaft passte. Inspiriert wurde Rainer durch den Naturschutzbund Deutschland (NABU), der das Verschwinden von Streuobstwiesen in Deutschland bemängelte. Die naturbelassenen, alten Apfelsorten ergeben besonders schmackhafte Premium-Säfte. So ist es nicht verwunderlich, dass van Nahmen heute über 250 Anbauverträge mit Streuobstwiesenbesitzern pflegt.

Seit dem Jahr 2005 ist Peter van Nahmen als Geschäftsführer mit an Bord und er fand schnell seine Rolle neben Vater Rainer. Peter van Nahmen identifizierte sortenreine Obstsäfte als erfolgsversprechende Nische und erklärte mit den neuen Produkten Saft zum ultimativen Genussprodukt. Wie auch bei Weinen bieten gute Säfte eine große Fülle an Aromen. Kunden erkannten dies rasch und so avancierten die edlen van Nahmen Säfte schnell zu einem bundesweiten Erfolg. Dabei zeigt sich das Unternehmen van Nahmen weiterhin bodenständig und heimatverbunden.

Ab 2015 wurde das Produktangebot durch alkoholfreie Frucht-Seccos ergänzt. Eine Idee, die wiederum zu einem Erfolg wurde. So bietet der Secco eine alkoholfreie Alternative zu Sekt, Cava, Crémant oder Champagner, ja selbst zu entalkoholisiertem Schaumwein. Mittlerweile ist der van Nahmen Secco in vier Sorten erhältlich: Apfel-Quitte, Traube, Apfel-Rote Johannisbeere-Himbeere und Apfel-Heidelbeere-Kirsche.