Rioja Reserva 2016

Barón de Ley

Eine klassische Rioja-Reserva zum fairen Preis! Der Wein reifte 20 Monate in Barriques aus amerikanischer Eiche und weitere 24 Monate auf der Flasche.

Kategorie Rotweine aus Spanien
Herkunftsland Spanien
Herkunftsregion Rioja
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,5 % vol
Rioja Reserva

11,90 €
Flasche: 0.75 Liter (15,87 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Eine klassische Rioja-Reserva zum fairen Preis! Der Wein reifte 20 Monate in Barriques aus amerikanischer Eiche und weitere 24 Monate auf der Flasche.

Kategorie Rotweine aus Spanien
Herkunftsland Spanien
Herkunftsregion Rioja
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,5 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 5 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 5 PAYBACK °P

Über Rioja Reserva

Weinbeschreibung

Das Besondere an dem Wein

Das Weingut aus der Rioja ist ein international bekanntes Flaggschiff der Top-Region am Ebro. Der Reserva von Barón de Ley ist daran nicht ganz unschuldig, liefert er doch einen wunderbaren Reserva mit allen Merkmalen eines sehr guten Weins zu absolut günstigen Konditionen. Reserva, das bedeutet in der Rioja eine ausgesprochen lange Reifezeit für den Wein. Ganze 20 Monate verbrachte der Barón de Ley Reserva in Fässern aus amerikanischer Eiche. Weitere 24 Monate Flaschenreife schließen sich dem Ausbau im Barrique an. Doch es ist nicht nur die lange Reife des Tempranillo, die für den eindringlichen und vielschichtigen Genuss der Reserva verantwortlich ist. Sorgsame Pflege der Rebflächen, grüne Lese, um möglichst gesunde und extraktreiche Trauben zu gewinnen, oder auch die Selektion der gelesenen Trauben per Hand stehen für die hohen Standards bei Barón de Ley. Bereits zwei Mal wurde das Weingut aus Mendavia, als spanischer Weinerzeuger des Jahres ausgezeichnet.

Wie der Wein schmeckt

Bevor man den Wein trinkt, sollte man ihm ein wenig Luft können. Die Geduld lohnt sich, sobald der Reserva bei aller Kraft seine Balance und Eleganz gewinnt. Der Wein zeigt im Glas ein tiefes, intensives Kirschrot und liefert bereits an der Nase ein echtes Schauspiel ab. Intensive Aromen von reifen Kirschen und Pflaumen zeigen sich ebenso wie würzig-kräuterige Noten und die Eindrücke der Holzreife – Vanille und Schokolade. Am Gaumen gewinnen diese Aromen an Vielfalt und profitieren von der guten Struktur und den reifen, eingebundenen Tanninen. Gute Länge. Jetzt schon zu Genießen, aber durchaus noch mit dem Potential, zwei bis drei Jahren nur die Vorfreude zu hegen.

Was Kritiker zum Wein sagen

Der 2015er Jahrgang erhält vom amerikanischen Weinkritiker James Suckling 91 von 100 Punkten. „Ein fester und seidiger Roter mit dunklen Beeren – Heidelbeeren und Anklänge von Zedernholz und Walnüssen. Mittlerer Körper. Fest und zäh. Schöner Abgang“.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Lamm
Pasta
Wild

Schmeckt nach:

beerig
würzig

Passt zu:

Dinner for two
Zur Entspannung

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Spanien
Herkunftsregion Rioja
Rebsorte Tempranillo
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe D.O.Ca.
Alkoholgehalt 13,5 % vol
Trinktemperatur 16 °C
Restsüße 1,8 g/l
Säuregehalt 4,6 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 3-4 Jahre
Ausbau Holzfass
Verschluss Naturkorken
Hersteller Barón de Ley, Carretera Mendavia a Lodosa km 5, 31587 Mendavia, Spanien
Jahrgang 2016
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Ist vegan Nein
Artikelnummer 2000010678
GTIN 8420347292494

Barón de Ley

Barón de Ley

Weingut Barón de Ley – Rioja Weine in seiner klassischsten Form

Das heutige Gebäude des Weinguts Barón de Ley geht auf eine im Jahre 1.548 errichtete Burg und Festung vom Grafen von Eguía zurück. Dazu gehörten 1.000 Hektar Land in der Gemarkung von Imas, direkt im Ufergebiet des Ebros. Einige Zeit später wurde die Festung und das Land im Rahmen eines Tauschhandels an den Benediktiner Orden übergeben. Die Mönche errichteten nicht nur ein Kloster auf dem Land, sie brachten auch den Weinbau nach Imas.

Die benediktinische Zeit fand schließlich im Jahre 1836 ihr Ende, als die Mönche im Zuge der Säkularisierung von religiösen Besitzungen in Spanien enteignet wurden. In der darauffolgenden Zeit wechselten die Eigentumsverhältnisse relativ häufig, bis schließlich das Weingut Barón de Ley in den 1980er-Jahren hier ihren Firmensitz fand.

Gonzalo Rodriguez – Star-Önologe bei Barón de Ley

Gegründet wurde das Weingut von einer Handvoll Rioja-Experten, die es sich zur Aufgabe gemacht hatten ein Weingut von absoluter Spitzenklasse zu gründen.

Seit 1986 arbeitet der Star-Önologe Gonzalo Rodriguez bei Barón de Ley und er hat es mittlerweile geschafft, mit seinen Kreationen Weinfreunde auf der ganzen Welt zu begeistern.

Heute ist Barón de Ley ein renommiertes Weingut, das sich zu einer Wein-Institution im renommierten Rioja-Gebiet entwickelt hat. Dem Ausnahmeweingut gehören 100 Hektar Rebfläche in den besten Lagen der Region. Und da nur eigenes Lesegut verwendet wird, handelt es sich bei der gesamten Produktionsmenge um Erzeugerabfüllungen.

Eine Renovierung der historischen Gebäude wurde zwischen 1995 und 1996 durchgeführt. In den ehemaligen Stallungen des Klosters befindet sich heute die Weikellerei von Barón de Ley – eine beeindruckende Kombination aus Überbleibseln von benediktinischer Weinbautradition und modernster Kellertechnik.

Die Winzer folgen auch aktuell dem Motto „Klasse statt Masse“ und verwenden nur die besten Trauben für die Vinifizierung. Nicht umsonst wurde Barón de Ley 2004 und 2007 zum „Spanish Wine Producer of the Year“ gekürt. 

Barón de Ley steht heute für Weine, die eine sehr klassische Rioja-Stilistik präsentieren. Insbesondere der Rotwein Barón de Ley Reserva erfreut sich international großer Beliebtheit.

Rioja: Heimat vom Weingut Barón de Ley und der Rebsorte Tempranillo

Die Weinregion Rioja ist sicher das bekannteste Anbaugebiet Spaniens, vielleicht sogar ganz Europas. Die Rebfläche der Rioja umfassen insgesamt 60.000 Hektar und befinden sich entlang des Ebros in Nordspanien. Hier wird wiederum zwischen den Subregionen Rioja Alta, Rioja Baja und Rioja Alavesa unterschieden. Die Böden in der Rioja sind von Kalk und Lehm geprägt ­– besonders gut für rote Rebsorten geeignet. Daher ist es nicht verwunderlich, dass in dem Gebiet vor allem Tempranillo, Garnacha und Graciano angebaut werden. Nicht selten werden diese Rebsorten auch als Cuvées produziert.

Doch auch Rosé- und Weißweine werden in der Rioja-Region hergestellt. Viura, Malvasia und Garnacha Bianca sind die vorherrschenden weißen Rebsorten in dem Anbaugebiet. Rosé wird in den meisten Fällen aus Tempranillo gewonnen.

Wie auch in anderen spanischen Regionen, werden auch in der Rioja Weine in unterschiedliche Qualitätsstufen eingeteilt. Die Spitze bildet der Gran Reserva, der mindestens zwei Jahre im Eichenfass gereift sein muss, aber erst nach fünf Jahren in den Handel gelangen darf.

Der Ausbau von Weinen in Barrique-Fässern ist in der Rioja traditionell sehr beliebt. Die daraus resultierende Stilistik prägt den klassischen Charakter eines Rotweins aus der Rioja. Als besonderer Vertreter der Region und dieser klassischen Weinstilistik gilt das Weingut schon seit deren Start im Jahr 1985.

Barón de Ley Rotweine: Klassifikationen Reserva und Gran Reserva

Im Folgenden nochmals ein detaillierter Blick auf zwei Klassifikationsstufen der Region Rioja, die für die Weine von Barón de Ley eine besonders hohe Relevanz besitzen. Im Übrigen: Erst im Jahr 2019 wurden die Vorgaben für diese Bezeichnungen nochmals leicht angepasst.

Reserva

Als Reserva darf ein roter Rioja-Wein nur bezeichnet werden, wenn er 36 Monate, also volle drei Jahre vor Verkauf gereift wurde. Davon müssen wiederum 12 Monate im kleinen Holzfass erfolgen. Rund 15 Prozent aller Rioja-Weine besitzen die Qualitätsstufe Reserva. Der Barón de Ley Reserva ist der beliebteste Wein im Sortiment.

Gran Reserva

In Punkto Holzausbau bilden Gran Reserva Weine die qualitative Spitze. Nur drei Prozent aller Weine aus dem Rioja-Gebiet tragen die Bezeichnung Gran Reserva auf dem Etikett. Eigentlich nicht erstaunlich, wenn man weiß welcher Aufwand bei der Herstellung betrieben werden muss: Gran Reserva Rotweine müssen fünf Jahre reifen, bevor sie in den Handel gelangen. Zwei der fünf Jahre müssen die Weine in kleinen Holzfässern verbringen, die übrige Zeit dürfen die Weine in der Flasche weiterreifen.

Barón de Ley Wein: Von Blanco über Rosado bis hin zu Reserva und Gran Reserva

Auch wenn die Rotweine den Erfolg des Weinguts Barón de Ley begründen, sind auch Weiß- und Roséweine eine Empfehlung wert. Die nachfolgenden, kurzen Portraits geben einen ersten Überblick zum Angebot.

Barón de Ley Rioja Blanco

Der Weißwein von Barón de Ley ist eine Cuvée aus den zwei Rebsorten Viura und Malvasía. Es ist ein trockener Wein, der sehr klar, frisch daherkommt und feine gelbfruchtige Aromen besitzt. Der atlantische Einfluss auf die nördliche Rioja-Region zeigt sich so in diesem Weißwein eindrucksvoll. Vor allem als Essensbegleiter passt der Blanco bestens zur leichten mediterranen Küche. Aber auch solo genossen macht der Weine eine gute Figur.

Barón de Ley Rosado

Mit einer guten Struktur und einem vollen Körper kommt der Rosado von Barón de Ley daher. Die für den Rosé verwendeten Trauben stammen zu 100 Prozent von Tempranillo Reben. Dadurch besitzt der Wein sehr schöne Aromen von reifen Erdbeeren, Kirschen und Himbeeren. Der Barón de Ley Rosé ist durch seinen kräftigen Charakter ein sehr vielseitiger Begleiter beim Essen. Beispielsweise eignet er sich hervorragend für eine ganze Reihe von Grillgerichten.

Barón de Ley Reserva

Wie bereits erwähnt, stellt der Reserva den beliebtesten Wein im Sortiment von Barón de Ley dar. 20 Monate reift der Rotwein in Barriques aus Eichenholz und weitere 24 Monate verbringt er vor Veröffentlichung in der Flasche. Das daraus resultierende Zusammenspiel zwischen intensiver Beerenaromatik und würzigen Noten des Holzausbaus machen den besonderen Charakter des Reservas aus. Dabei ist der Wein nicht nur kräftig, sondern besitzt auch eine sehr elegante Ausprägung.

Barón de Ley Gran Reserva

Der Gran Reserva markiert einen Höhepunkt im Angebot des Weinguts Barón de Ley. Fünf Jahre reift der Wein bevor er als Gran Reserva verkauft werden darf. Doch ist es nicht nur die Reifezeit, die den Wein groß macht, sondern auch die Hochwertigkeit der eingesetzten Tempranillo-Trauben. Der Gran Reserva ist immer ein großer Genuss, denn er besitzt durch die lange Zeit in Fass und Flasche bereits eine wunderbare Zugänglichkeit. Zu rotem Fleisch ein perfekter Begleiter, aber auch in besonderen Momenten ganz ohne Essen wunderbar.

Robert Parker über Barón de Ley: „Gut gemachtes, lückenloses Sortiment“

Robert Parker vom renommierten Weinjournal „Wine Advocate“ bekundete schon vor vielen Jahren seine Hochachtung gegenüber dem Weingut und schrieb: „Barón de Ley wurde 1985 gegründet und bietet ein lückenloses Sortiment mit jungen Rebsorten, klassischen und moderne Weinen, die gut gemacht sind und eine zugängliche Stilistik besitzen“.

Weine vom Weingut Barón de Ley online kaufen

Der Barón de Ley Rioja ist auch im Weinfreunde Online Shop erhältlich. Blanco, Rosado, Reserva und Gran Reserva – diese Weine von Barón de Ley lassen sich bei Weinfreunde finden. Durch eine Bestellung im Online-Shop lassen sich die Weine aus der spanischen Rioja-Region ganz entspannt zuhause probieren und genießen. Ab einem Bestellwert von 59 Euro kommt das Paket übrigens völlig kostenfrei bis vor die Haustür.