Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Herkunftsland

  • I
  •  

Herkunftsregion

  • T
  •  

Rebsorte

  • C
  •  

Geschmack

  •  

Auszeichnung

  •  

Jahrgang

  •  

Weinstil

  •  

Schmeckt zu

  •  
  •  
  •  

Farbe

  •  

Schmeckt nach

  •  
  •  
  •  

Passt zu

  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter
Seite 1

Produkte von Poliziano

Dichterfeier in Montepulciano

Was sind schon 60 Jahre angesichts der Weibautradition von Montepulciano, die über 1200 Jahre zurückreicht. Andererseits haben 60 Jahre gereicht, um aus dem Weingut Poliziano einen der Vorzeigebetriebe in der bekannten Weinregion zu machen. Es ist Dino Carletti, der 1961 mit 22 Hektar Rebfläche den Startschuss gibt. In den 1980er Jahren übergibt er den Stab an seinen Sohn Frederico. Die Azienda Agricola Poliziano wächst nun schnell in Größe und Renommee. Seit dem Beginn des Weinguts sind gut 100 Hektar Rebfläche hinzugekommen.

Der Name Poliziano leitet sich von einem Dichter der Renaissance ab, Angelo Ambrogini, der allgemeinhin als Poliziano bekannt war. Der Poet steht auch beim „Le Stanze“, dem berühmten Supertoskaner des Weinguts aus den Bordeaux-Reben Merlot und Cabernet Sauvignon Pate. Der Wein erinnert an Ambroginis Hauptwerk „Stanze per la Giostra“. Zu den besten Weinen der Region in der Provinz Siena zählen zudem die Nobile di Montepulciano und Rosso di Montepulciano von Poliziano, allen voran der Rotwein aus der Montepulciano-Einzellage DOCG Asinone.

Die Rotweine stehen bei Poliziano klar im Vordergrund. Das zeigt auch der Blick in den Rebsortenspiegel des Weinguts: Prugnolo Gentile (Sangiovese), Merlot, Colorino, Canaiolo, Ciliegiolo, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot und Carignan finden sich auf den Rebflächen. Die Weißweine entstehen aus den internationalen Reben Chardonnay und Sauvignon Blanc.

Im Jahr 2005 errichtete Federico Carletti eine neue Kellerei, die mit dem besten an Technik ausgestattet wurde, was der Markt zu bieten hat. Besonderes Augenmerk gilt zudem dem rechten Maß der Reife im Holzfass. So kommen Holzfässer unterschiedlicher Größe zum Einsatz. Vom Tonneaux mit 500 Litern und mehr Fassungsvermögen bis zu klassischen Barriques sowie Fässern mit beeindruckenden 30, 60 und 80 Hektoliter. Die großen Weine des Hauses Poliziano reifen zudem noch auf der Flasche, bevor sie verkauft werden.