Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Herkunftsland

  • F
  •  

Herkunftsregion

  • R
  •  

Rebsorte

  • G
  •  
  • M
  •  
  • S
  •  

Geschmack

  •  

Auszeichnung

  •  

Jahrgang

  •  

Weinstil

  •  

Schmeckt zu

  •  
  •  
  •  

Farbe

  •  

Schmeckt nach

  •  
  •  

Passt zu

  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter
Seite 1

Produkte von Le Clos des Saumanes

Le Clos des Saumanes

Traumweine aus Chirurgenhänden

Wenn man Robert Janer auf seinem traumhaft gelegenen Weingut an der Côtes-du-Rhône besucht, fühlt man sich sofort glücklich. Nicht nur wegen des schönen Orts, sondern auch durch die offene, nette und gastfreundliche Art des charismatischen Weingutbesitzers. Im Jahre 2008 übernahm Monsieur Janer das Weingut im Örtchen Châteauneuf-de-Gadgane – keine 20 Kilometer südlich vom renommierten Châteauneuf-du-Pape gelegen. Bevor Robert Janer Weingutsbesitzer wurde, war er ein erfolgreicher Chirurg, der ein großes Krankenhaus leitete. Heute „operiert“ Robert Janer nur noch an seiner illustren Oldtimer-Sammlung.

Mit Matthieu Wild steht ihm ein junger, engagierter und extrem fähiger Winzer zur Seite, mit dem er alle Belange des 24 Hektar Rebfläche umfassenden Weinguts gemeinsam beleuchtet. Auch der Entschluss Les Clos des Saumanes auf biologische Landwirtschaft umzustellen, war eine Koproduktion der beiden. Seit dem Jahrgang 2015 sind alle Weine mit dem französischen AB-Siegel (Agriculture Biologique) ausgestattet.

Dass die naturnahe Führung eine Weinguts auch in besseren Weinen resultiert, beweisen die Weine von Le Clos des Saumanes nachdrücklich. Das Angebot von Weiß-, Rosé- und Rotweinen liegt auf einem beeindruckend hohen Niveau. Das Gute daran: Das kleine Weingut ist noch ein echter Geheimtipp und so befindet sich das Preisniveau in Relation zur Weinqualität in einem extrem attraktiven Verhältnis.

Vor allem die Rotweine müssen sich vor den Prestigeweinen aus Châteauneuf-du-Pape nicht verstecken. Eigentlich nicht verwunderlich, wird doch ein ähnlicher Rebsorten Mix verwendet – Grenache, Syrah und Mourvèdre geben den Takt an. Zudem finden sich auf den Weinbergen von Le Clos des Saumanes auch die als „Galets“ bekannten großen Kieselsteine, die den Reben auch in kühlen Nächten oder während des kalten Mistral-Winds wohltuende Wärme spenden.

Wenn man all dies weiß, wird immer klarer, warum sich die Offiziellen aus Châteauneuf-du-Pape 2012 erfolgreich dagegen gewehrt haben, dass die Villages-Weine aus Châteauneuf-de-Gadgane ihren Ortsnamen führen dürfen. Zu groß sei die Verwechslungsgefahr mit den deutlich teureren Weinen aus Châteauneuf-du-Pape. Seitdem tragen die Etiketten nur noch die Angabe Gadagne. Ein kurioser Schritt, der in Summe eigentlich ein Kompliment an die Winzer aus Châteauneuf-de-Gadgane ausstellt.