Chiaretto Bardolino 2016

Cantina Di Castelnuovo

Bardolino "Chiaretto"

Kategorie Roséwein
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Venetien
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 12,0 % Vol.
Chiaretto Bardolino
4,75 €
Flasche: 0.75 Liter (6,33 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Über Chiaretto Bardolino

Weinbeschreibung

Eine frische, rote Fruchtaromatik in der Nase mit tollen Himbeer- und Erdbeernoten sowie einem Hauch von Blutorange. Eine trockene Roséspezialität aus den gleichen roten Rebsorten, die auch für den Bardolino verwendet werden.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Pasta
Pizza
Vegetarisch

Schmeckt nach:

fruchtig
spritzig-frisch

Passt zu:

Ein Abend unter Freunden
Tapas & Snacks

Steckbrief

Farbe rosé
Herkunftsland Italien
Herkunftsregion Venetien
Rebsorte Corvina Veronese, Rondinella, Molinara
Geschmack trocken
Weinstil harmonisch & mild
Qualitätsstufe D.O.C.
Alkoholgehalt 12,0 % Vol.
Trinktemperatur 14°C
Restsüße 4,0 g/l
Säuregehalt 5,4 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 1-2 Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Schraubverschluss
Hersteller Cantina Di Castelnuovo, Cantina di Castelnuovo di Garda, I -37014 Castelnuovo del Garda (VR), Italien
Jahrgang 2016
Allergenkennzeichnung enthält Sulfite
Ist vegan Nein
Artikelnummer 2000010446
GTIN 8003373022176

Cantina Di Castelnuovo

Cantina Di Castelnuovo

Am sonnigen Fuße des Gardasees wächst der Wein üppig. Um aus den prallen Trauben den bestmöglichen Wein zu keltern, haben sich einige verschworene Traditionswinzer zusammengetan und tragen den Namen ihres Städtchens, Castelnuovo, in die Welt hinaus. An einem frischen Apriltag im Jahre 1958 kamen die elf Gründungsmitglieder das erste Mal im nahegelegenen Verona zusammen. In der Stadt, in die William Shakespeare sein berühmtestes Stück, „Romeo und Julia“ hineinschrieb, wurde damals die Cantina Castelnuovo del Garda gegründet. Wesentlich weniger dramatisch als Shakespeares Liebestragödie, aber ebenso erfolgreich verlief die Geschichte des Winzerkollektivs. Über 1.000 ha sonnenbeschienener Weinberge nennt es heute sein eigen. Der Präsident Giorgio Tommasi steht den inzwischen über 200 Winzern mit großem Enthusiasmus vor. Seiner Initiative ist es auch zu verdanken, dass die Gemeinschaft ihre frischen, federleichten und ebenso edlen Weine seit 2008 nicht nur in Fässer, sondern auch in Flaschen abfüllt. So ist es jedem vergönnt, sich einen der charmanten Tropfen nach Hause zu holen und sich auf der heimischen Terrasse an ein italienisches Seeufer zu träumen.