Cantina di Negrar
Cantina di Negrar

Cantina di Negrar

Die Cantina de Negrar ist eine traditionsreiche Genossenschaftskellerei im Herzen des Valpolicella-Gebiets, die seit 1933 hochwertige Weine wie Amarone, Recioto und Valpolicella produziert. Zugleich gilt sie als Entdecker des Amarone in den 1930er-Jahren.

Filtern

Sortieren

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Herkunftsland

  • I
  •  

Herkunftsregion

  • V
  •  

Rebsorte

  • C
  •  
  •  
  • R
  •  

Klassifikation

  •  

Geschmack

  •  

Alkoholfrei

  •  

Auszeichnung

  •  

Jahrgang

  •  

Ausbau

  •  

Weinstil

  •  

Schmeckt zu

  •  
  •  
  •  

Farbe

  •  

Passt zu

  •  
  •  

Schmeckt nach

  •  
  •  
Mehr Filter
Weniger Filter

Seite 1

Cantina di Negrar

Cantina di Negrar: Die Wiege des Amarone
Die Geschichte des Amarone beginnt hier, in der Genossenschaftskellerei Cantina di Negrar. Aus einem zu lange fermentierten Recioto entstand 1936 ein großartiger Rotwein, ein Erbe des Valpolicella und Italiens: der Amarone. Im Tresorraum der Cantina de Negrar lagert auch der älteste Amarone der Welt, von der Cantina im Jahre 1939 hergestellt.

Die Cantina de Negrar ist eine der ältesten und größten Genossenschaften Italiens mit heute 230 Mitgliedern, die 700 Hektar Weinberge in verschiedenen Gebieten der Valpolicella-Region bewirtschaften, davon 130 Hektar im ökologischen Landbau. Sie produziert aber nicht nur Amarone, sondern auch weitere Weine, die das Valpolicella-Gebiet repräsentieren, wie Recioto, Valpolicella Ripasso, Valpolicella Superiore und Valpolicella Classico.

Cantina di Negrar ist das Aushängeschild der Genossenschaft und steht für die Philosophie der gemeinschaftlichen Produktion, die sich auf die historischen Spuren des Gebiets bezieht: Das Wappen des Löwen von San Marco, das auf einer Säule im Zentrum von Negrar zu sehen ist, zeugt von der Herrschaft der Republik Venedig im sechzehnten Jahrhundert. Die Zweitmarke der Cantina di Negrar – Le Preare – verdankt ihren Namen den antiken Steinbrüchen, die im lokalen Dialekt „preare“ genannt werden und für den Bau von Mauern und Terrassen verwendet wurden, die die Weinberge voneinander trennten und es den Reben ermöglichten, auch an steilen Hängen zu wachsen.

Cantina di Negrar ist nicht nur ein Weinproduzent, sondern auch ein Förderer der Kultur und des Tourismus im Valpolicella-Gebiet. Die Genossenschaft organisiert regelmäßig Veranstaltungen, Verkostungen, Führungen und Workshops, um den Besuchern die Geschichte, die Traditionen und die Werte des Weinbaus näherzubringen. Die Cantina di Negrar ist außerdem Teil des Museumsnetzwerks „Museo del Vino Valpolicella“. Sie lädt dazu ein, die Ursprünge des Amarone und der anderen Weine des Valpolicella zu entdecken und zu genießen – als Weinfreund oder als Besucher.