Weißburgunder & Auxerrois 2016

Gabel

Gabel – das ist Exzellenz seit über 350 Jahren! Das Weingut präsentiert eine exklusive Cuvée aus Weißburgunder und Auxerrois - köstlich und spannend!

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Pfalz
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
Weißburgunder & Auxerrois
7,90 €
Flasche: 0.75 Liter (10,53 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Über Weißburgunder & Auxerrois

Weinbeschreibung

Ein Wein so traumhaft verträumt, so zärtlich hingetupft, so schmelzig zum Dahinschmelzen - das ist einfach zum Heulen schön. Alles ist am richtig Platz: die feinsten Blütenaromen und die gelben Früchte, die zarte Säure und das cremige Gefühl. Eine Herzensangelgenheit.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Fisch
Meeresfrüchte
Vegetarisch

Schmeckt nach:

exotisch
fruchtig

Passt zu:

Ein Abend unter Freunden
Sommerabend

Steckbrief

Farbe weiß
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Pfalz
Rebsorte Weißburgunder, Auxerrois
Geschmack trocken
Weinstil harmonisch & mild
Qualitätsstufe Deutscher Qualitätswein
Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
Trinktemperatur 6°-8°C
Restsüße 3,3 g/l
Säuregehalt 6,0 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 2 Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Schraubverschluss
Verpackung Flasche
Hersteller/Importeur Gabel, Weinstraße 45, 67273 Herxheim am Berg, Deutschland
Jahrgang 2016
Allergenkennzeichnung enthält Sulfite
Ist vegan Nein
Artikelnummer 2000012464
GTIN 4260390677626

Gabel

Gabel

Das traditionsreiche Weingut Gabel blickt auf eine über 350-jährige Geschichte zurück. Vor Kurzem hat die neue Generation das Ruder im Weinkeller übernommen: Gemeinsam mit ihrem Bruder Oliver hat sich Lisa Gabel auf die Burgundersorten spezialisiert. Das Geschwisterpaar verfolgt damit einen klassischen, eleganten Weinstil, wie man ihn wohl sonst nur im Burgund findet. Der Fokus liegt auf Mineralität und klarer Frucht. Dazu finden sie in Herxheim, dem höchstgelegenen Ort an der Pfälzischen Weinstraße, ideale Bedingungen vor – die Böden sind kalkhaltig, von Lehm und Ton durchsetzt. So lässt man sich bei den einen noch Zeit, geht das Tagwerk mit ruhiger Hand an und schätzt zugleich die sehr alten und riesigen Holzfässer – die zum Teil noch von den Großeltern stammen – um die Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Der Weinguide Gault&Millau schreibt über die Leistung der Geschwister Gabel: „Erneut ein Lehrstück darüber, wie eine Generationenübergabe einen Betrieb nach vorne bringt.“