Sekt "Cuvée M&G" weiß

Privatsektkellerei Geldermann

Sektgenuss auf höchstem Niveau!

Kategorie Prickelndes
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion -
Geschmack brut
Prickler-Art Sekte
Alkoholgehalt 12,0 % Vol.
Sekt "Cuvée M&G" weiß
12,80 €
Flasche: 0.75 Liter (17,07 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Über Sekt "Cuvée M&G" weiß

Weinbeschreibung

»Der Überflieger« Geldermann gehört seit langem schon zu den besten Sektkellereien, die nach der klassischen Flaschengärmethode wie in der Champagne produzieren. Nun haben Geldermann-Patron Marc Gauchey und Gerd Rindchen (M&G) aus den besten Grundweinen des Hauses gemeinsam eine Überflieger-Cuvée kreiert: Sie brilliert mit sinnlichem Duft, rassiger, kristallklarer Frucht und feinster Perlage. Sektgenuss auf höchstem Niveau!

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Dessert
Fisch
Vegetarisch

Schmeckt nach:

blumig-duftig
fruchtig

Passt zu:

Dinner for two
Ein Abend unter Freunden

Steckbrief

Farbe Prickelndes
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion -
Rebsorte Chardonnay, Chenin Blanc, Pinot Noir
Geschmack brut
Weinstil fruchtig & frisch
Qualitätsstufe Schaumwein
Alkoholgehalt 12,0 % Vol.
Trinktemperatur 8°C
Restsüße 9,0 g/l
Säuregehalt 6,5 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 2 Jahre
Verschluss Naturkorken
Verpackung Flasche
Hersteller/Importeur Abfüller: Geldermann Privatsektkellerei GmbH, DE-79206 Breisach am Rhein, Deutschland
Allergenkennzeichnung enthält Sulfite
Ist vegan Nein
Artikelnummer 715300100
GTIN 4008982334553

Privatsektkellerei Geldermann

Die Geldermann Privatsektkellerei ist eine Institution. Und obwohl das Wort Sekt immer ein wenig glanzlos wirkt neben dem französischen Champagner, braucht hier keiner der Breisacher Schaumweine hinter den Erzeugnissen aus der Champagne anstehen, denn hier wird auf die allergleiche traditionelle Weise gekeltert, und zwar mit der klassischen Flaschengärung. Dabei liegen die Grundweine – allesamt selbst Spitzenerzeugnisse – zwei Jahre in der Flasche auf der Hefe, bis diese am Ende des Prozesses dann langsam, Stück für Stück in den Flaschenhals wandert. Diese Methode lernten William Guillaume Deutz und Peter-Joseph-Hubert Geldermann gemeinsam in der französischen Vorzeigeprovinz und gründeten dort 1838 ein eigenes Champagnerhaus in dem sie die Tradition immer fortführten. Und so werden auch heute noch edle Perlweine die elegant und spritzig ins Glas und in die Kehle rinnen nach guter alter Champagner-Tradition erzeugt, auch wenn sich die Sektkellerei unter dem Namen Geldermanns 1924 löste und knapp über die Grenze ins Geburtsland der Gründer nach Breisach zog. Aber wer die schmucke Stadt zwischen Rhein und Kaiserstuhl kennt, der weiß, dass es der Schaumwein dort genauso schön hat wie in der Champagne. Wer sie noch kennenlernen möchte, dem sei eine der unterhaltsamen Führungen durch den Jahrhunderte alten Gewölbekeller Geldermanns ans Herz gelegt.

Weinfreunde Empfehlungen

Prosecco DOC, "Maurizio B Martino"
Prosecco DOC, "Maurizio B Martino"
5,95 €
0.75 l (1 l = 7,93 €)
Champagner Taittinger Brut Reserve
Champagner Taittinger Brut Reserve
34,90 €
0.75 l (1 l = 46,53 €)
Pinot Chardonnay "Metropol"
Pinot Chardonnay "Metropol"
7,80 €
0.75 l (1 l = 10,40 €)