Rubin Carnuntum (Bio) 2015

Trapl

Rauchig-würzig unterlegtes dunkles Beerenkonfit, tabakige Nuancen, etwas Brombeeren, Nougat. Gute Komplexität, rotbeerige Frucht am Gaumen, frische Säurestruktur, Weichseln im Nachhall, trinkfreudiger, jugendlicher Stil.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Österreich
Herkunftsregion Carnuntum
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,0 % Vol.
Bio Logo Zertifizierter Bio-Fachhändler durch DE-ÖKO-006
Rubin Carnuntum (Bio)
Prämiert
10,95 €
Flasche: 0.75 Liter (14,60 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel aktuell nicht lieferbar

Sie erhalten für diesen Artikel 5 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammeln Sie mit diesem Artikel insgesamt 5 PAYBACK °P

Über Rubin Carnuntum (Bio)

Weinbeschreibung

Dieser gebietstypische Wein aus dem Carnuntum wird aus Zweigelt gekeltert und bietet eine reife Kirschfrucht, Weichsel, zarte Würze, balancierte Textur und feines Tannin. Gebratenes helles Fleisch und Schweinsfilet sind ideale Ergänzungen zu diesem Wein.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Pasta
Pizza
Rind

Schmeckt nach:

beerig
würzig

Passt zu:

Dinner for two
Zum Grillen

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Österreich
Herkunftsregion Carnuntum
Rebsorte Zweigelt
Geschmack trocken
Weinstil samtig & weich
Qualitätsstufe Qualitätswein
Alkoholgehalt 13,0 % Vol.
Auszeichnung Falstaff: 91 Punkte
Trinktemperatur 17°C
Restsüße 1,0 g/l
Säuregehalt 5,4 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 3-4 Jahre
Verschluss Naturkorken
Hersteller Trapl, 2463 Stixneusiedl, Österreich
Jahrgang 2015
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Ist vegan Nein
Artikelnummer 2000010663
GTIN 9120039620787

Trapl

Das Weingut Trapl hat seinen Sitz in Stixneusiedl, einem Ort im Arbesthaler Hügelland und damit zugehörig zu einem der drei Gebiete des Carnuntum. Die Region erstreckt sich östlich von Wien bis zur slowakischen Grenze.

Das Familienweingut wird heute von Jungwinzer Johannes Trapl angeführt, der zu einem der großen Newcomer der österreichischen Winzersszene zählt. Trotzdem hüttet Trapl einen kleinen Rebschatz, denn bereits sein Opa pflanzte ein Teil der mit roten Reben, 18 ha großen Rebfläche, die Johannes heute noch bewirtschaftet. Durch das pannonische Klima – das kalte Winter und warme Sommer begünstigt – genießen die Trauben auf den Lagen aus Schotter und Lehm ideale Voraussetzungen, um voll auszureifen.

Trapl baut Weißburgunder, Grüner Veltliner und Welschriesling an, sowie Blaufränkisch, Zweigelt und Sankt Laurent, Merlot, Cabernet Sauvignon und Syrah. Die Rhône-Sorte wird in den Händen Trapls zu einem „beachtenswerten“ (Johnson) Wein gekeltert. Auf den Lagen selbst arbeitet Trapl voll biodynamisch (voll zertifiziert seit 2016), im Keller reifen seine Weine in großen Fässern sowie in Barriques. 

Weinfreunde Empfehlungen

Prämiert
Das Kreuz
Rings
Das Kreuz 2016
40,00 €
0.75 l (1 l = 53,33 €)
Inkspot Vin Noir
Cloof Wine Estate
Inkspot Vin Noir 2014
9,80 €
0.75 l (1 l = 13,07 €)
Handgriff Grauer Burgunder trocken
Schroth
Handgriff Grauer Burgunder trocken 2016
7,50 €
0.75 l (1 l = 10,00 €)
Trasgaia Toscana
Tenuta Villa Trasqua
Trasgaia Toscana 2011
34,90 €
0.75 l (1 l = 46,53 €)
Bio Logo
Aus einem Guss Cabernet Sauvignon & Merlot (Bio)
Kesselring
Aus einem Guss Cabernet Sauvignon & Merlot (Bio) 2015
9,80 €
0.75 l (1 l = 13,07 €)