Rosso e Nero 2013

Pöckl

Diese Cuvée aus Zweigelt, Blaufränkisch und Cabernet Sauvignon verzaubert mit tief-dunkler Beerenfrucht, rauchigen Noten und feines Tannin.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Österreich
Herkunftsregion Burgenland
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
Rosso e Nero
Prämiert
23,95 €
Flasche: 0.75 Liter (31,93 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Über Rosso e Nero

Weinbeschreibung

Tiefe, dunkle Beerenfrucht, ausgeprägt rauchige Noten, balancierte Struktur, festes und feinkörniges Tannin. Feine Rindfleischgerichte - von Steaks mit Pfeffersauce bis zu Entrecôte - ergänzen diesen gehaltvollen Wein.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Lamm
Rind
Wild

Schmeckt nach:

beerig
rauchig-holzig

Passt zu:

Tapas & Snacks
Zum Grillen

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Österreich
Herkunftsregion Burgenland
Rebsorte Cabernet Sauvignon, Blaufränkisch, Zweigelt
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe Qualitätswein
Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
Auszeichnung Falstaff: 92 Punkte
Trinktemperatur 18°C
Restsüße 1,4 g/l
Säuregehalt 4,8 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 6-8 Jahre
Ausbau Barrique
Verschluss Naturkorken
Hersteller Pöckl, Zwergäcker 1, 7123 Mönchhof, Österreich
Jahrgang 2013
Allergenkennzeichnung enthält Sulfite
Ist vegan Ja
Artikelnummer 2000011067
GTIN 9120020320078

Pöckl

Pöckl

Das Weingut Pöckl, mittlerweile auch schon auf über 40 Hektar Rebfläche gewachsen (für Ende 2017 ist ein Zubau geplant), ist schon sehr sehr lange einer der besten Rotweinerzeuger in Österreich. Geführt wird es von Sohn René Pöckl, gemeinsam mit seiner Mutter Theresa. Namen wie Admiral, Rosso e Nero, Rêve de Jeunesse oder Mystique kennen wohl viele Weininteressierte.
 
Die Weine der Pöckls haben eine unverwechselbare Stilistik und erfreuen die Weinfreunde dieser Welt immer wieder mit großartigen Kreszenzen. Man will nicht kopieren, sondern hochwertige, ehrliche Weine mit großem Geschmackspotenzial produzieren. Einerseits also Weine, die Trinkfreude bereiten sollen und vorwiegend in der Jugend zu genießen sind. Andererseits Weine, die unglaublich lange lagern können und müssen, um ihre Größe, Aromenvielfalt und Komplexität voll auszuspielen. Unzählige Auszeichnungen im In- und Ausland bestätigen dieses hohe Niveau regelmäßig.