Riesling Wehlener Klosterberg 2009

Markus Molitor

Großes Riesling-Kino von einer ausgezeichneten Lage und einem Top-Winzer. Gönnen Sie sich das!

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Mosel
Geschmack halbtrocken
Alkoholgehalt 12,0 % Vol.
Riesling Wehlener Klosterberg
Prämiert
15,90 €
Flasche: 0.75 Liter (21,20 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel aktuell nicht lieferbar

Über Riesling Wehlener Klosterberg

Weinbeschreibung

Die Lage Wehlener Klosterberg steigt direkt steil neben dem Weingut auf. Eine Südlage mit verwittertem Schieferboden. Hier entstehen mineralische und langlebige Weine mit zarter und feiner Frucht. Aromen von Kumquats, gelben Äpfeln und Birnen steigen einem in die Nase und am Gaumen begeistert das grandiose Süße-Säurespiel. Viel Genuss wünschen wir Ihnen mit dieser hervorragenden Spätlese.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Asiatisch
Fisch
Meeresfrüchte

Schmeckt nach:

fruchtig
mineralisch

Passt zu:

Dinner for two
Zur Entspannung

Steckbrief

Farbe weiß
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Mosel
Rebsorte Riesling
Geschmack halbtrocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe Spätlese
Alkoholgehalt 12,0 % Vol.
Auszeichnung Winzer des Jahres 2014 im Falstaff
Trinktemperatur 8-10°C
Restsüße 10,2 g/l
Säuregehalt 7,3 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 5 Jahre
Ausbau Holzfass
Verschluss Naturkorken
Verpackung Flasche
Hersteller/Importeur Markus Molitor, DE-54470 Bernkastel-Wehlen, Deutschland
Jahrgang 2009
Allergenkennzeichnung enthält Sulfite
Ist vegan Nein
Artikelnummer 721620909
GTIN 4022391106419

Markus Molitor

Markus Molitor

Reden wir nicht drumherum: Markus Molitor ist einer der absoluten Stars an der Mosel. Im Alter von gerade einmal zwanzig Jahren und voller Schaffensdrang war er einer der Pioniere, die sich auf die Fahnen schrieben, das Potenzial wieder zu heben, das an der Mosel schon immer vorhanden war und lediglich in der Nachkriegszeit nicht mehr richtig genutzt wurde. Vielleicht ist sogar schwer zu entscheiden, ob Molitor seinerzeit - rund 30 Jahre ist das mittlerweile her - die Zeichen der Zeit erkannte und als erster dem veränderten Geschmack des Publikums versuchte gerecht zu werden oder ob er diesen neuen Geschmack gar erst schuf, also auf Terroir und klare Charakteristik zu setzen. Sei's drum, das Ergebnis hat jedenfalls eingeschlagen und bis heute scheint der Mann alles richtig zu machen.Und ja, ein Pionier, das war er: Man kann es durchaus auch an seiner Person festmachen, dass die Mosel wieder anfing, ihre phantastischen Ressourcen zu heben: sonnige Steilhänge, auf denen die Trauben nicht nur Zucker einlagern, sondern perfekt reifen können; Schieferverwitterungsgestein, der die geniale rieslingtypische Mineralität in den Wein bringt. Molitor setzte wieder auf natürliche Hefen, die er bis heute ausschließlich zur Vergärung des Mosts einsetzt. Wer leistet sich etwa einen in den Schiefer gehauenen dreistöckigen Gewölbekeller, in dem - teils in großen Eichenholzfässern - Weine in der abgeschiedenen Kühle langsam und lange vergären, bis über den Winter hinaus? Das sind besondere Weine, Weine mit Frucht, aber insbesondere mit einer präsenten Mineralik. Langlebige Weine, die im fortgeschrittenen Reifestadium den Schiefer, auf dem sie einst standen, noch einmal ganz anders zur Geltung bringen können.Markus Molitor ist erfolgreich. Besonders schön ist aber auch, dass er sich auf dem Erreichten nicht ausruht und auch von den Früchten des wirtschaftlichen Erfolgs vieles wieder in sein Weingut steckt. In neue Projekte an der Saar beispielsweise. Aber auch in das Weingut im Wortsinne: Wer einmal in der Gegend ist von Bernkastel-Wehlen, der möge sich Haus Klosterberg selber anschauen. Drei Jahre lang ist das Anwesen aus dem 19. Jahrhundert liebevoll saniert und behutsam modernisiert worden, auch den "Architekturpreis Wein 2013" gab es dafür. Und es steht dem geneigten Riesling-Fan offen.

Weinfreunde Empfehlungen

Asselheimer Grauer Burgunder
Asselheimer Grauer Burgunder 2015
6,95 €
0.75 l (1 l = 9,27 €)
Cheverny blanc, Vignes des Marnières, Delaille
Cheverny blanc, Vignes des Marnières, Delaille 2015
10,95 €
0.75 l (1 l = 14,60 €)
Koonunga Hill Chardonnay
Koonunga Hill Chardonnay 2015
8,40 €
0.75 l (1 l = 11,20 €)
Weissburgunder
Weissburgunder 2014
8,90 €
0.75 l (1 l = 11,87 €)
Sauvignon Blanc "Old Coach Road"
Sauvignon Blanc "Old Coach Road" 2016
8,95 €
0.75 l (1 l = 11,93 €)