Riesling vom Ur-Rheinkies 2016

Hothum

Pures Riesling-Vergnügen aus Rheinhessen: Stachelbeere, grüner Apfel, zupackend und mit langem Nachhall!

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
Bio Logo Bio zertifiziert von DE-ÖKO-006
Riesling vom Ur-Rheinkies
7,50 €
Flasche: 0.75 Liter (10,00 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Über Riesling vom Ur-Rheinkies

Weinbeschreibung

Der Riesling vom Ur-Rheinkies fasziniert jeden, der mineralisch- fruchtige Rieslinge liebt. Er bringt typische Fruchtnoten von Äpfeln und Zitrusfrüchten mit und begeistert durch seine Mineralität, die ihm eine leichte Salzigkeit verleiht. Die typische Säure des Rieslings erfrischt und begeistert zugleich mit spielerischen Fruchtnuancen. In dieser Kombination ist er ein perfekter Terrassenwein, der Lust auf den Frühling und Sommer macht.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Asiatisch
Dessert
Vegetarisch

Schmeckt nach:

beerig
spritzig-frisch

Passt zu:

Ein Abend unter Freunden
Sommerabend

Steckbrief

Farbe weiß
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Rebsorte Riesling
Geschmack trocken
Weinstil fruchtig & frisch
Qualitätsstufe Q.b.A.
Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
Trinktemperatur 8-10 °C
Restsüße 7,0 g/l
Säuregehalt 7,0 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 1-2 Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Schraubverschluss
Hersteller Hothum, Germaniastraße 46, 55459 Aspisheim, Deutschland
Jahrgang 2016
Allergenkennzeichnung enthält SULFITE
Ist vegan Nein
Artikelnummer 2000011188
GTIN 4260193177200

Hothum

Hothum

Das Weingut Hothum ist seit mehreren Generationen im rheinhessischen Aspisheim tätig. Lange war es, wie viele Häuser in der Region auch, ein Mischbetrieb – die Familie Hothum unterhielt neben dem Weinbau auch Viehwirtschaft sowie Pflanzen- und Obstbau. In den 70er Jahre folgte die Fokussierung auf Wein. Und knapp zehn Jahre beschloss das Haus als einer der ersten in der Region die komplette Umstellung nach ökologischen Richtlinien des Verbands Ecovin. Seitdem wird Bio bei den Hothums großgeschrieben. Mit den in Geisenheim ausgebildeten Brüdern Christoph und Andreas hält nun die jüngste Generation seit Mitte der 2000er Jahre die Zügel in der Hand. Für Weinberg und Keller ist Andreas zuständig, während Christoph Vertrieb und Vermarktung verantwortet. Dass die beiden Elternteile ihre Erfahrung aus 40 Jahren Arbeit mitbeisteuern ist mehr als selbstverständlich.

Hothum beackert Weinberge in einer Größe von 16 Hektar und kultiviert dabei Riesling, Silvaner sowie Grau-, und Weißburgunder sowie Sauvignon Blanc. Für die Rotweine werden St. Laurent, Dornfelder, Früh- und Spätburgunder angebaut. Die wichtigsten Lagen liegen um Aspisheim (Sonneberg, Johannisberg) sowie in Bingen (Schlossberg Schwätzerchen) und St. Johann (Steinberg) und Burgsponheim.