Riesling trocken 2019

Winter

Der Gutsriesling des VDP-Weinguts Winter hat es bereits in sich: Die per Hand geernteten Trauben lassen einen wunderbar mineralischen Weißwein entstehen.

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 12,5 % vol
Riesling trocken
New Badge
9,50 €
Flasche: 0.75 Liter (12,67 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Der Gutsriesling des VDP-Weinguts Winter hat es bereits in sich: Die per Hand geernteten Trauben lassen einen wunderbar mineralischen Weißwein entstehen.

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 12,5 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 4 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 4 PAYBACK °P

Über Riesling trocken

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Stefan Winter aus Rheinhessen bezeichnet seine Gutsweine gerne als Visitenkarte des Weinguts. Denn er weiß: Nur wenn die Basisweine bereits überzeugen können, werden sich Weinfreunde auch dem übrigen Angebot widmen. In Sachen Qualität dürfen demnach keine Kompromisse eingegangen werden. Der Riesling trocken des VDP-Weinguts beweist auf Anhieb, wie ernst diese Philosophie bei Winter genommen wird. Es ist ein ganz sortentypischer Weißwein, der mit schöner Frucht, Mineralität und straffer, aber angenehmer Säure für jede Menge Riesling-Power im Glas sorgt. Die Trauben für den Wein werden in den frühen Morgenstunden per Hand geerntet. Anschließend werden die Beeren nicht sofort gepresst, sondern eine kurze Maischestandzeit sorgt für zusätzliche Konzentration im fertigen Wein – vier bis sechs Stunden hat der austretende Most dabei Schalenkontakt. Der Vinifikationsprozess findet ausschließlich in Edelstahltanks statt, um die Rebsortenstilistik und den Ausdruck des Bodens besonders unverfälscht einzufangen. So bleibt es dabei: Dieser Riesling trocken des VDP-Weinguts aus Rheinhessen ist eine gelungene Visitenkarte und macht Lust darauf auch andere Weine von Winter zu probieren. Bei uns im Shop übrigens erhältlich!

Wie der Wein schmeckt: fruchtig & frisch

Der Wein besitzt ein helles Zitronengelb. Sein Duft erinnert an grüne Äpfel, Limetten, etwas Bienenwachs und weiße Blumen. Im Mund mit knackiger Säure. Die daraus resultierende Frische lässt diesen Riesling sehr anregend wirken. Dazu trägt auch die schöne Mineralik bei, die in Kombination mit der Säure im Abgang wunderbar klar und rein nachschwingt.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Fisch
Geflügel
Pasta

Schmeckt nach:

fruchtig
spritzig-frisch

Passt zu:

Sommerabend
Tapas & Snacks

Steckbrief

Farbe weiß
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Rebsorte Riesling
Geschmack trocken
Weinstil fruchtig & frisch
Qualitätsstufe Q.b.A.
Alkoholgehalt 12,5 % vol
Trinktemperatur 8 °C
Restsüße 6,5 g/l
Säuregehalt 7,0 g/l
Trinkreife jetzt und 3 weitere Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Schraubverschluss
Verpackung Flasche
Hersteller Winter, Heilgebaumstraße 34, 67596 Dittelsheim-Heßloch, Deutschland
Jahrgang 2019
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000013952
GTIN 4260367940111

Winter

Winter

Stefan Winter: Ausnahmetalent aus dem Wonnegau

Es ist nicht so, dass Dittelsheim zuvor ein weißer Fleck auf der Landkarte war, aber für Weinfreunde hat erst Winzer Stefan Winter den kleinen Ort im Wonnegau bekannt gemacht. Vom Gault Millau als „Ausnahmetalent“ geadelt und mit drei Trauben dekoriert ist das Weingut Winter längst eine feste Größe im Rheinhessen. Rund 20 Hektar nennt das Weingut aus Dittelsheim sein Eigen. Die Böden sind von Kalksteinverwitterungen und Tonmergel geprägt. Klare Nummer 1 unter den kultivierten Rebsorten ist der Riesling mit nahezu zwei Drittel. Aber auch die weißen Burgundersorten finden bei Stefan Winter ihr Terroir. Die südliche Ausrichtung der Rebflächen, die sich an den Fuß des Kloppbergs schmiegen, sorgt für das rechte Maß an Sonnenstrahlen. Um den speziellen Ausdruck der verschiedenen Lagen, aber auch um die Besonderheiten eines jeden Jahrgangs bemüht sich Stefan Winter mit Akkuratesse und Hingabe – sowohl im Weinberg wie im Keller. So stellt die Spontanvergärung der Weine für Winter eine Selbstverständlichkeit dar. Seit 2013 ist das Weingut Mitglied im Verband Deutscher Prädikatsweingüter. Entsprechend sortieren sich die Weine von Stefan Winter nach der Qualitätspyramide des VDP. Die Basis bilden die Gutsweine und die Ortsweine, die an dem „Dittelsheimer“ auf dem Etikett zu erkennen sind, sowie die Einzellagen „Pfaffenmütze“ und „Mönchshube“ und an der Spitze die die Lagenweine „Leckerberg“ und „Geyersberg“.

Was Kritiker über das Weingut sagen

3 Trauben im Gault Millau: „Wer es zu etwas bringen will, muss sich hohe Ziele stecken, und das hat der Winzer getan. Er will, dass in jedem seiner Weine das Terroir, auf dem die Trauben wachsen, klar und individuell deutlich zur Geltung kommt.“

Weinfreunde Empfehlungen