Riesling Federspiel Terrassen Wachau 2016

Tegernseerhof

Riesling aus besten Terrassen-Lagen! Der Tegernseerhof beweist bei diesem tollen Federspiel sein Händchen für Weine aus besonderen Rieden.

Kategorie Weißweine aus Österreich
Herkunftsland Österreich
Herkunftsregion Wachau
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 12,5 % vol
Riesling Federspiel Terrassen Wachau
-17%
9,95 €
bisher 11,95 €. Sie sparen 16,74%
Flasche: 0.75 Liter (13,27 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Riesling aus besten Terrassen-Lagen! Der Tegernseerhof beweist bei diesem tollen Federspiel sein Händchen für Weine aus besonderen Rieden.

Kategorie Weißweine aus Österreich
Herkunftsland Österreich
Herkunftsregion Wachau
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 12,5 % vol
Sie erhalten für diesen Artikel 4 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammeln Sie mit diesem Artikel insgesamt 4 PAYBACK °P

Über Riesling Federspiel Terrassen Wachau

Weinbeschreibung

Karger Urgesteinsboden, kühler Nordwind bei Nacht - das Steinertal ist eine der spannendsten Lagen der Wachau!

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Asiatisch
Geflügel
Suppe

Schmeckt nach:

fruchtig
mineralisch

Passt zu:

Ein Abend unter Freunden
Sommerabend

Steckbrief

Farbe weiß
Herkunftsland Österreich
Herkunftsregion Wachau
Rebsorte Grüner Veltliner
Geschmack trocken
Weinstil fruchtig & frisch
Qualitätsstufe Qualitätswein
Alkoholgehalt 12,5 % vol
Trinktemperatur 8 °C
Trinkreife jetzt und weitere 2 jJahre
Ausbau Edelstahl
Verschluss Schraubverschluss
Hersteller Tegernseerhof, Unterloiben 12, 3601 Loiben, Österreich
Jahrgang 2016
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000012706

Tegernseerhof

Tegernseerhof

Traditionsreiches Weingut aus Österreich

Der Tegernseerhof liegt inmitten einer der schönsten Weinlandschaften Österreichs und kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Erbaut wurde der Hof im Jahr 1176 vom Benediktiner-Kloster Tegernsee. Jahrhunderte lang wurde er als Lesehof der Klosters verwendet bis er Anfang des 19. Jahunderts an das Kaisertum Österreich überging und einige Zeit später schließlich in Privatbesitz gelangt. Seit den 1970 Jahren wird der Hof stets als Familiengut geführt, heute von Martin Mittelbach.

Weinfreunde Empfehlungen