Reserva 2013

Luis Cañas

Ein Reserva der neuen Schule aus der Rioja Alavesa: eindringliche Frucht, feine Würze und unvermutete Frische. Glatte 92 Punkte gab es dafür von Tim Atkin und Jeb Dunnuck.

Kategorie Rotweine aus Spanien
Herkunftsland Spanien
Herkunftsregion Rioja
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Reserva


14,90 €
Flasche: 0.75 Liter (19,87 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Ein Reserva der neuen Schule aus der Rioja Alavesa: eindringliche Frucht, feine Würze und unvermutete Frische. Glatte 92 Punkte gab es dafür von Tim Atkin und Jeb Dunnuck.

Kategorie Rotweine aus Spanien
Herkunftsland Spanien
Herkunftsregion Rioja
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Sie erhalten für diesen Artikel 7 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammeln Sie mit diesem Artikel insgesamt 7 PAYBACK °P

Über Reserva

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Von etwa 40 Jahre alten Reben stammen die Trauben für den Luis Cañas Reserva. Zu den 95 Prozent Tempranillo gesellen sich noch fünf Prozent der klassischen Zweittraube aus der Rioja, dem Graciano. Der Jahrgang 2013 war geprägt von schwierigen Wetterverhältnissen mit außergewöhnlich viel Regen, später Blüte und zunächst kühlen Temperaturen. Angesichts solcher Umstände sind die Winzer gefordert: Grüne Lese, um nur die besten Trauben zu erhalten, intensive Laubarbeit, um für eine gute Belüftung der Trauben zu sorgen und Pilzbefall zu verhindern. Wer im Weinberg fleißig war, durfte sich 2013 im Keller freuen. Zwar kamen weniger Trauben an, dafür aber in guter Qualität. Eine doppelte Selektion per Hand lässt nur die gesunden, gut gereiften Trauben für den Luis Cañas Reserva passieren. Acht Tage Mazeration, alkoholische Gärung im Stahlfass sowie biologischer Säureabbau (malolaktische Gärung) im Holzfass, dann folgt die Reifezeit. Ganze 18 Monate ruht der Wein in Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche, davon jedoch nur 20 Prozent aus neuem Holz, um die Fruchtstilistik nicht zu überlagern. Bei den Kritikern erntete der 2013er Reserva Noten jenseits der 90 Punkte, sogar 92 Punkte von Tim Atkin und Jeb Dunnuck.

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Ein dunkles Rubinrot mit leuchtenden Reflexen spricht die Einladung zum 2013er Reserva aus. Eindringliche Kirscharomen und ausgeprägte Feigennoten bestimmen zunächst die Nase. Die Reife des Reservas kündigt sich gleichfalls an, getragen von feinen Gewürzeindrücken. Der Gaumen besticht durch Ausgewogenheit und toller Balance. Die reife rote Frucht zeigt sich intensiv und dennoch frisch, eingebunden von deutlichen Tanninen und einem weichen Reifeton, der an Blutorangen erinnert. Ein Rioja Reserva, der mit seinem sorgsameren Holzausbau dem modernen Stil der Prestige-Region überzeugend huldigt.

Was Kritiker zu dem Wein sagen

Tim Atkin Rioja 2019 Special Report: 92 Punkte; Jeb Dunnuck: 92 Punkte; Antonio Galloni's Vinous (Josh Raynolds): 91 Punkte: “This assemblage of Tempranillo with 5% Graciano is still a modern style, with 20% new wood, but it's spicy, refreshing and nuanced with some grip on the finish. 2019-23.“

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Lamm
Rind
Wild

Schmeckt nach:

rauchig-holzig
würzig

Passt zu:

Dinner for two
Für besondere Momente

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Spanien
Herkunftsregion Rioja
Rebsorte TempranilloCabernet Sauvignon
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe D.O.Ca.
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Trinktemperatur 16-18 °C
Restsüße 2,2 g/l
Säuregehalt 5,7 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 5 Jahre
Ausbau Barrique
Verschluss Korken
Verpackung Flasche
Hersteller Luis Cañas, De Samaniego Errepidea 10, 01307 Eskuernaga, Spanien
Jahrgang 2013
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000013390
GTIN 8427558000023

Luis Cañas

Luis Cañas

Das Generationen-Projekt

In der kleinen, aber feinen Rioja Alavesa ist die Bodegas Luis Cañas zuhause. Die kleinste der drei Subregionen der DOCa Rioja bringt auf ihren kalkgeprägten Tonböden Weine mit ausgesprochen feinen Aromen und komplexen Fruchtnoten hervor. Die Bodega aus Villabuena de Álava – auf baskisch Eskuernaga – besitzt selbst rund 90 Hektar Rebfläche in ausgesuchten Lagen auf der nördlichen Seite des Ebros. Darüber hinaus arbeitet man mit Weinbauern zusammen, die nach Vorgabe der Bodega die Reben pflegen und weitere 200 Hektar Rebfläche beisteuern. Um die unterschiedlichen Qualitäten der Rebflächen für den optimalen Erntezeitpunkt, aber auch ihre aromatischen Besonderheiten besser beobachten zu können, wurden die Weinberge in 815 Flurstücke unterteilt.

Die Kellertechnik der Bodega ist auf dem neuesten Stand. Beste Technik ist notwendig, um den eigenen, hohen Qualitätsanforderungen Genüge zu tun. Und die internationale Weinkritik gibt dem Generationen-Projekt aus der Rioja und seiner Philosophie recht: Regelmäßig erntet die Bodegas Luis Cañas Auszeichnungen und hohe Punktewertungen für ihre Weine.

Vier Generation hat es gedauert, bis man soweit gekommen ist. Was als Familie einfacher Weinbauern seinen Anfang nimmt, mündet 1928 in die Gründung der Bodega durch Luis Cañas. Doch bis die ersten eigenen Flaschenweine hergestellt werden, dauert es noch einmal 40 Jahre. Der Sohn des Gründers, Juan Luis Cañas, übernimmt die Bodega 1989 und geht den nächsten Wachstumsschritt an. So wird 1994 die neue Bodega eingeweiht sowie eine strenge Qualitätsphilosophie eingesetzt, die auch als Grundlage für die Zusammenarbeit mit den Weinbauern dient.

Und bis heute ist der Elan von Juan Luis Cañas ungebrochen. Denn schließlich gilt es noch viele gute Weine zu machen ... bis die nächste Generation übernimmt.

Weinfreunde Empfehlungen