Natureo Free Tinto Syrah

Der Top-Produzent Miguel Torres aus Spanien ermöglicht eine neue Genuss-Erfahrung: Syrah mit 0 % Volumen Alkohol. Was für alkoholfreie Abende!

Kategorie Rotwein
Natureo Free Tinto Syrah
7,95 €
Flasche: 0.75 Liter (10,60 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Der Top-Produzent Miguel Torres aus Spanien ermöglicht eine neue Genuss-Erfahrung: Syrah mit 0 % Volumen Alkohol. Was für alkoholfreie Abende!

Kategorie Rotwein
Sie erhalten für diesen Artikel 3 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammeln Sie mit diesem Artikel insgesamt 3 PAYBACK °P

Artikelbeschreibung

Das Besondere an diesem alkoholfreien Wein

Miguel Torres betritt mit diesem Syrah Wege abseits des Mainstreams, und zwar in Richtung alkoholfreien Genuss.

Zunächst wird der Wein nach traditionellem Verfahren gemacht: Lese bei optimaler Reife, kurze Maischestandzeit, temperaturkontrollierte Vinifizierung im Edelstahltank und Ausbau in neuen Fässern aus französischer Eiche (für 5 % des Weins). In einem dualen Verfahren, das Torres entwickelt hat, wird dem Wein daraufhin in konischen Säulen der Alkohol entzogen.

Was bleibt sind die Noten und Aromen des Syrah, ohne Alkohol!

Wie der alkoholfreie Wein schmeckt: fruchtig & frisch

Dunkles Kirschrot im Glas. Das Bouquet zeigt sich fruchtbetont, mit Noten von Himbeeren und Quittengelee sowie sanften Anklängen von gerösteten Holz-Aromen. Am Gaumen ist der alkoholfreie Wein samtig, beeindruckend strukturiert und sehr feinfruchtig, was auch im Finale sehr präsent ist. Ein Schluck davon und man muss einfach „Wow!“ sagen!

Der Wein kann bis zu fünf Tage nach der Öffnung im Kühlschrank aufbewahrt werden


Nährwertangaben pro 100 ml

Energiewert
134 KJ / 20 Kcal
Fett
0 g
Kohlenhydrate2,8 g, davon Zucker 2,8 g
Ballaststoffe 
0 g
Eiweiß
0 g
Salz0 g
Allergene
Schwefeldioxid


Miguel Torres

Spanische Weine der Spitzenklasse

1870 wollte der Weinbauer Miguel Torres sein eigenes Gut gründen, konnte sich diesen Traum aber erst verwirklichen, als sein Bruder Jaime Torres Vendrell von Kuba heimkehrte, wo er das nötige Startkapital für ein solches Unterfangen mit dem Handel von Fisch und Benzin verdient hatte. Die Bodega lief gut, wenn auch nach heutigen Maßstäben mit ineffizienten Methoden, wie der Auslieferung per Pferdefuhrwerk. Im Spanischen Bürgerkrieg jedoch wurde das Weingut von Bomben zerstört und dem Miguel Torres der dritten Generation 1940 wieder aufgebaut. Doch seither wächst und gedeiht die Bodega prächtiger denn je.

Stetige Verbesserungen führten zur Expansion und so sind sie neben der Ursprungsregion Penedés in Katalanien heute auch in den spanischen Prestige-Gebieten Rioja und dem Duero-Tal vertreten, sowie mit Lagen in der ebenfalls D.O. zertifizierten Region Priorat und in Kalifornien und Chile. Doch das Herz bleiben die Erzeugnisse aus Katalanien, wie dem preisgekrönten Cuvée „Sangre del Toro“ (Stierblut) aus Garnacha und Cariñena Trauben. Dieser ist aber keinesfalls der umstrittenen spanischen Tradition des Stierkampfs gewidmet, sondern dem Gott des Weines, Bacchus, der aufgrund der altrömischen Mythologie auch „hijo del Toro“ (Sohn des Stieres) genannt wurde. Genauso märchenhaft wie diese Sagen sind auch die Weine der Torres, die von ökologischem Anbau bis Stahltank, von Katalanien bis Kalifornien und von Brandy bis zum jungen Weißwein inzwischen alles bieten kann.