Mas Que Nada 2018

Bodegas Raices Ibericas

Die ‚Stimme des Garnacha’ nennt man Winzer Carlos Rubén. Der Mas Que Nada beweist das große Talent des Reben-Flüsterers aus der DO Calatayud.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Spanien
Herkunftsregion Aragonien
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Mas Que Nada
New Badge
5 + 1 badge
6,95 €
Flasche: 0.75 Liter (9,27 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

Die ‚Stimme des Garnacha’ nennt man Winzer Carlos Rubén. Der Mas Que Nada beweist das große Talent des Reben-Flüsterers aus der DO Calatayud.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Spanien
Herkunftsregion Aragonien
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 3 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 3 PAYBACK °P

Über Mas Que Nada

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Die in Frankreich als Grenache bekannte Rebsorte Garnacha stammt ursprünglich aus dem spanischen Aragon. Der Name leitet sich von dem Wort „Granat“ ab und nimmt so direkten Bezug auf die Farbe der roten Garnacha-Beere. Die Rebsorte ist vergleichsweise pflegeleicht, gedeiht aber am besten in Höhenlagen und alte Reben liefern die höchste Qualität.

Der Kopf hinter dem Mas Que Nada ist der Winzer Carlos Rubén. Carlos ist ein echter Garnacha-Spezialist – unter Kennern in Spanien wird er sogar als „Voz de Garnacha“, die „Stimme des Garnacha“ bezeichnet. Er hat das große Glück in der DO Calatayud mit Garnacha-Trauben von Weinbergen arbeiten zu können, die 40 Jahre und weit älter sind. Zudem wachsen diese Rebstöcke in eine Höhe bis zu 1.000 Meter – also perfekte Voraussetzungen für Garnacha-Weine von allerhöchste Güte.

Diese Feststellung lässt den Namen des Weines – Mas Que Nada – mehr als bescheiden klingen. „Besser als nichts“ ist in der Tat ein bewusst gesetzte Untertreibung des Winzers Carlos Rubén. In Wahrheit ist der Mas Que Nada ein intensiver, dicht aromatischer Garnacha, der gleichzeitig eine beeindruckend charmante Finesse besitzt.

Der Wein führt die typische Aromatik der Rebsorte wunderbar unverfälscht vor. Insbesondere der feine Erdbeer- und Pflaumenduft weist auf einen ganz typischen Garnacha hin. Da der Mas Que Nada nicht in Holzfässern ausgebaut wurde, reflektiert er den Charakter der Rebsorte besonders deutlich. Zudem sind der kräftige Körper und die schöne Frische des Weines Eigenschaften, die für die Region Calatayud stehen: Das sonnenverwöhnte Klima sorgt für Reife sowie Kraft und die Höhenlage erhält die Frische in dem Wein.

Der Mas Que Nada ist ein Garnacha „at its best“ und das zu einem Preis, der diese großartige Qualität gar nicht vermuten lässt. Der „Stimme des Garnacha“ – Carlos Rubén – sei Dank!

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Kräftiges Rubinrot mit hellen Reflexen. Der intensive Duft erinnert an rote Früchte – vor allem Erdbeeren, Brombeeren und frische Pflaumen lassen sich entdecken. Im Mund sehr fein, aber dennoch kraftvoll. Die schönen Fruchtaromen runden das angenehme Mundgefühl gekonnt ab. Im Abgang lässt sich eine gelungene Balance zwischen Säure und Tanninen finden, die auf ein gutes Alterungspotential schließen lässt.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Hartkäse
Pasta
Pizza

Schmeckt nach:

beerig
würzig

Passt zu:

Tapas & Snacks
Zum Grillen

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Spanien
Herkunftsregion Aragonien
Rebsorte Garnacha
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Trinktemperatur 16°C
Restsüße 4,1 g/l
Säuregehalt 5,0 g/l
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Kunststoffkorken
Verpackung Flasche
Hersteller Bodegas Raices Ibericas, Avenida Mudejar 61, 50340 Maluenda, Spanien
Jahrgang 2018
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000014016
GTIN 3760228202897

Bodegas Raices Ibericas

Bodegas Raices Ibericas

Die Stimme des Garnacha

Der belgische Unternehmer Mark Schiettekat arbeitet bereits seit 35 Jahren im Weingeschäft. In Zusammenarbeit mit 50 Weinproduzenten ist er für den Verkauf von 54 Millionen Flaschen Wein im Jahr verantwortlich. Dabei konzentrieren sich seine Aktivitäten vor allem auf Spanien. Hier kaufte er im Jahr 2020 eine ehemalige Genossenschaft in der DO Calatayud, die er auf Basis höchster Qualitätsansprüche vollkommen modernisiert hat.

Die Weinberge des Betriebs liegen auf einer Höhe zwischen 600 und über 1.000 Metern. Das Besondere daran: Vor allem in den höheren Bereichen dieser Lagen stehen sehr alte Garnacha-Reben – 40 Jahre alt und deutlich älter.

Um das Potential dieser Rebstöcke ideal nutzen zu können, hat Mark Schiettekat einen Winzer engagiert, die für diese Aufgabe eine echte Idealbesetzung darstellt: Carlos Rubén Magallanes ist mittlerweile als „Voz de Garnacha“, „die Stimme des Garnacha“ bekannt. Er kennt die Rebsorte in- und auswendig. Und noch wichtiger: Seiner Aussage nach liebt er alle Facetten eines Garnacha – ob weiß, rosé oder rot.

Carlos Rubén wurde in der Provinz Leon geboren und nach seinem önologischen Studium arbeitete er zunächst in der wichtigsten Weißwein-Region Spaniens, Rueda. Anschließend kehrte er in seine Heimat zurück und widmete sich der dort heimischen Rebsorte Mencía in der DO Bierzo.

1997 landete verschlug es Carlos dann erstmals in die DO Calatayud, um für die Bodegas San Alejandro zu arbeiten. Da hier Garnacha eine große Bedeutung zukommt, entwickelte Carlos in dieser Zeit eine große Leidenschaft für die Rebsorte. Zu diesem Zeitpunkt war die Weinregion Calatayud international unbedeutend und vor allem die Bodegas San Alejandro konnte durch die Arbeit von Carlos Rubén diese Wahrnehmung nachhaltig verändern.

Bis 2015 war Carlos hier als Winzer verpflichtet und lernte in dieser Zeit auch den belgischen Weinliebhaber Mark Schiettekat kennen. Sein Ausstieg bei San Alejandro wählte Carlos ganz bewusst, um seinen Horizont als Winemaker zu erweitern. So war er seitdem als Winzer in Chile und Argentinien erfolgreich tätig und mit seinem Freund Mark reiste er nicht nur durch Spanien, sondern auch nach Südafrika, Italien, Frankreich und Österreich. Alles mit dem Ziel den eigenen Wissenshorizont zu erweitern.

Das Ergebnis dieser aufwendigen und leidenschaftlichen Fortbildung sind nun Weine, die aus den alten Garnacha-Trauben entstehen, die auf den Weinbergen der ehemaligen Genossenschaft in der DO Calatayud gedeihen. Es ist also geradezu selbstverständlich, dass diese Weine selbstbewusst den Namen des Garnacha-Experten Carlos Rubén tragen.