Gesamtsumme inkl. MwSt.0
97
James Suckling
Weinfreunde—Selektion—

Lucente - 3,0 L-Doppelmagnum 2017

Tenuta Luce
  • Italien
  • Toskana
  • trocken
119,95 €
pro Flasche 3 l (39,98 € / 1 Liter)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Du erhälst für diesen Artikel

59 PAYBACK °P

i

Der Lucente als 3,0 L Doppelmagnum - Er bietet einen klasse Einstieg in die Welt der Supertoskaner

Das Besondere an diesem Wein

Der „Lucente“ der Tenuta Luce aus der Toskana ist eine erfreulich preisgünstigere Alternative zur Ikone „Luce“ aus dem gleichen Haus. Die innovative Idee dahinter ist allerdings die gleiche: die prägnante, edle Struktur des Sangiovese mit der eindrucksvollen Frucht und Opulenz eines Merlot zu verbinden. Tradition und Innovation sollten sich die Hände reichen. Die Trauben für den Luce della Vite Lucente wachsen in den Rebgärten der Güter Castelgiocondo in Montalcino sowie Nipozzano in Chianti Rufina. Die beiden unterschiedlichen Standorte der Sangiovese-Trauben alleine führen schon zu einem erweiterten Aromenspektrum. Ergänzt wird die Cuvée durch Merlot, der auf den für ihn optimalen tonhaltigen, tiefergelegenen Lagen des Guts Castiglioni in Chianti Colli Fiorentini gewachsen ist. So verbinden sich Struktur und Kraft mit geschmeidiger Fülle. Ein Barrique-Ausbau von zwölf Monaten rundet die Komposition elegant ab.

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Im Glas zeigt sich ein brillantes Rubinrot mit violetten Reflexen. Das komplexe Bukett offenbart eine leicht süßliche Note nach reifen Kirschen, schwarze Johannisbeeren und Heidelbeergelee, gepaart mit einem Hauch von getrockneter Minze, Salbei und Thymian im Hintergrund. Am Gaumen wirkt der Lucente insgesamt sehr harmonisch und in perfekte Balance. Seine Tannine sind gut eingebunden und er verfügt über eine spannende Fruchtdichte. Lange noch bleibt die schöne Aromenkomposition am Gaumen in Erinnerung und verabschiedet sich zum Schluss mit feinen Röstnoten.

Jahrgang2017
Farberot
HerkunftslandItalien
HerkunftsregionToskana
RebsorteMerlot, Sangiovese
Geschmacktrocken
Alkoholgehalt14.0% vol
QualitätsstufeI.G.T.
Weinstilcharakterstark & kräftig
Trinktemperatur16 °C
Restsüße1.7 g/l
Säuregehalt5.8 g/l
Trinkreifejetzt und weitere 5 Jahre
Schmeckt zuPasta, Pizza, Schwein
Schmeckt nachbeerig, würzig
Allergenkennzeichnungenthält SULFITE
VerpackungDoppelmagnum
Auszeichnungprämiert
VerschlussKorken
Weinfreunde SelektionJa
KlassifikationSupertoskaner
HerstellerTenuta Luce, Frazione Geografica A 369, 53024 Montalcino , Italien
Artikelnummer2900000005

Signor Frescobaldi & Mister Mondavi

Als sich die beiden Wein-Ikonen Vittorio Frescobaldi und Robert Mondavi 1993 dazu entschließen, ein gemeinsames Weingut im toskanischen Montalcino ins Leben zu rufen, markiert es den Beginn eines ambitionierten Projekts mit dem Ziel außergewöhnlich gute Weine, wahre „Supertoskaner“ herzustellen.

Das Weingut Tenuta Luce, auch Luce della Vite genannt, wurde nach sorgfältiger Vorbereitung und dem Kauf von 40 Hektar Rebfläche letztlich 1995 gegründet. Heute gehören zur Tenuta Luce rund 210 Hektar Rebfläche und es entstehen fast 470.000 Flaschen Wein pro Jahrgang (2021).

Montalcino ist als Weingemeinde mit außergewöhnlich guten Böden und einem exzellenten Mikroklima schon seit vielen Jahrzehnten für seinen exzellenten Brunello di Montalcino weltbekannt. Das Streben nach hoher Weinqualität bei Tenuta Luce wird durch die Wahl dieser Region nachhaltig belegt.

Der Luce war der erste Wein, den man gemeinsam kreierte – Sangiovese und Merlot finden hier gekonnt zusammen. Neben diesem Kultwein besteht auch der Zweitwein Lucente aus Sangiovese und Merlot. Ein Wein, der ebenfalls schnell viele Anhänger fand. Mittlerweile existiert mit dem Lux Vitis ein weiterer Wein aus dem Hause Tenuta Luce – ein Cuvée aus Sangiovese, Merlot und Cabernet Sauvignon. Zudem wird auch ein klassischer Brunello di Montalcino aus 100 % Sangiovese von Luce veröffentlicht.

Frescobaldi kaufte 2004 die Anteile von Mondavi vollständig zurück und 2005 übernahm Lamberto Frescobaldi, Vittorios Sohn, die Tenuta Luce. Er leitet das Weingut heute weiterhin nach den Prinzipien der Gründerväter: Respektvoll mit Land und Leuten umzugehen sowie alles daranzusetzen, aus den angebauten Trauben die bestmögliche Weinqualität zu erhalten.

2016 erhielt die Tenuta Luce einen neuen, zum Teil unterirdisch gelegenen Weinkeller, der sich in die malerische Landschaft unauffällig einfügt. Hier findet sich auch die Collezione Luce – ein Archiv mit allen bereits erschienenen Jahrgängen der Luce-Weine.

Ähnliche Artikel