Hundertgulden Riesling trocken 2018

Knewitz

Einen Ausnahmewein präsentiert uns Knewitz mit diesem Riesling aus der Einzellage Hundertgulden. Nicht nur für das Weingut eine der besten Lagen Rheinhessens.

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,0 % vol
Hundertgulden Riesling trocken

32,95 €
Flasche: 0.75 Liter (43,93 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Einen Ausnahmewein präsentiert uns Knewitz mit diesem Riesling aus der Einzellage Hundertgulden. Nicht nur für das Weingut eine der besten Lagen Rheinhessens.

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 13,0 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 16 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 16 PAYBACK °P

Über Hundertgulden Riesling trocken

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Hundertgulden ist der Name einer Steillage, die sich direkt hinter dem Weingut Knewitz den Hang hinaufzieht. Hier ist der Boden von Kalkstein, Kalkmergel und Kalklehm geprägt – es findet sich sogar die höchste Kalkkonzentration aller Weinlagen in Deutschland. Nicht nur für Knewitz perfekte Voraussetzungen für Rieslinge. So zählt der Lagenwein Hundertgulden Riesling zweifellos zu den absoluten Spitzenweinen des Weinguts, ja zu den besten Weinen seiner Art überhaupt. Der Wein ist stilistisch betrachtet extrem puristisch und klar. Gleichzeitig fasziniert er durch schiere Kraft und enormen Druck. Er kommt knochentrocken daher, weiß aber dennoch mit seiner komplexen Aromatik zu bezaubern. Ein Riesling, der sich in Bezug auf die Reifefähigkeit als Dauerläufer erweisen wird. Nicht umsonst ist der Hundertgulden der ganze Stolz von Tobias Knewitz.

Wie der Wein schmeckt: fruchtig & frisch

Der Hundertgulden präsentiert sich in einem intensiven Hellgelb im Glas. Der Duft wirkt sehr klar definiert und zeigt intensive Anklänge von Pfirsichen, Aprikosen, Zitrusfrüchten, Hefebrötchen, nassen Steinen sowie Waldmeister und etwas Minze. Im Mund mit straffer Struktur und wunderbar ausbalancierter Eleganz. Hier finden sich keinerlei Ecken und Kanten, sondern eine perfekte Harmonie zwischen feiner Frucht und austarierter Säure. Im Abgang sehr lang und dennoch angenehm unaufgeregt wirkend.

Was Kritiker zu dem Wein sagen

93 Punkte von Falstaff

„Kalkmineralisch im Duft, Zitrusfrucht, Mandarine, am Gaumen mit kräftigem (wenngleich mürbem) Druck, sehr reife Phenole, die in dem Wein Schichten von Extrakt auffächern. Raffiniert gebaut, schwerelos inszenierte Kraft, fein auflösende Mineralität, lang“.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Fisch
Geflügel
Pasta

Schmeckt nach:

blumig-duftig
mineralisch

Passt zu:

Dinner for two
Für besondere Momente

Steckbrief

Farbe weiß
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Rebsorte Riesling
Geschmack trocken
Weinstil fruchtig & frisch
Qualitätsstufe Q.b.A.
Alkoholgehalt 13,0 % vol
Trinktemperatur 8 °C
Restsüße 2,9 g/l
Säuregehalt 7,9 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 4 Jahre
Ausbau Holzfass
Verschluss Korken
Verpackung Flasche
Hersteller Knewitz, Rheinblick 13, 55437 Appenheim, Deutschland
Jahrgang 2018
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Ist vegan Ja
Artikelnummer 2000013817
GTIN 4260291310165

Knewitz

Knewitz

Weinverliebt in Rheinhessen

Im rheinhessischen Appenheim beheimatet, baut die Familie Knewitz bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts Wein an. Entlang des Westerbergs – ganz in der Nähe von Bingen – befinden sich die Weinbergslagen des Weinguts. Diese sind von stets wechselndem Terroir und somit ganz unterschiedlichen Eigenschaften geprägt, die sich die Familie Knewitz abhängig von der jeweiligen Rebsorte zu Nutzen macht.

Im Jahre 1968 begründeten die Großeltern der aktuellen Generation, Erwin und Magdalena Knewitz, mit dem Rheinblickhof den Standort des derzeit geführten Weinguts. Gerold, der Sohn der beiden, erlernte drei Jahre später den Beruf des Winzers und füllte mit 1976 den ersten Jahrgang seiner Generation auf die Flasche. Eine Erfolgsgeschichte beginnt.

Gut dreißig Jahre später besitzt Knewitz bereits 15 Hektar Rebfläche und Gerolds Sohn, Tobias, beginnt ebenfalls eine Ausbildung zum Winzer. Im Jahre 2009 übernimmt er den elterlichen Betrieb. Und wie nicht selten bei der Übergabe von einer Generation auf die andere, beginnt Tobias Knewitz seine Winzerkarriere mit hochgesteckten Zielen. Vor allem ein naturnaher Weinbau und eine hundertprozentige Qualitätsverpflichtung sind ihm bei seinem Vorhaben wichtig.

Aktuell bewirtschaftet das Weingut eine Rebfläche von 25 Hektar Größe und diese ist vor allem mit Riesling und Burgundersorten bepflanzt. Tatkräftige Unterstützung erhält Tobias Knewitz von Ehefrau Corina und seinem Bruder Björn. Und selbstverständlich unterstützt auch Vater Gerold mit seiner langjährigen Erfahrung das junge Weinguts-Team.

In Sachen Qualitätspyramide ist Knewitz sehr modern aufgestellt: Von extrem gut gemachten Gutsweinen über hochwertige Ortsweine bis hin zu exklusiven Lagenweinen – bei dem rheinhessischen Weingut werden Fans von Top-Weinen aus Deutschland sicher fündig.

Weinfreunde Empfehlungen