Grüner Veltliner Senftenberger Piri Kremstal 2016

Nigl

Duftet nach Stein- und Kernobst, einladender Duft, feingliedrig, saftige lebendige Säure, gepaart mit Kräuterwürze und Mineralität, mittelgewichtig, ausgewogene Extrakt süße.

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Österreich
Herkunftsregion Niederösterreich
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
Grüner Veltliner Senftenberger Piri Kremstal
12,95 €
Flasche: 0.75 Liter (17,27 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Über Grüner Veltliner Senftenberger Piri Kremstal

Weinbeschreibung

ausgeprägte Würzenoten, Grapefruit, Melone, balancierte Textur, pikantes Finish

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Fisch
Meeresfrüchte
Schwein

Schmeckt nach:

fruchtig
mineralisch

Passt zu:

Sommerabend
Zur Entspannung

Steckbrief

Farbe weiß
Herkunftsland Österreich
Herkunftsregion Niederösterreich
Rebsorte Grüner Veltliner
Geschmack trocken
Weinstil fruchtig & frisch
Qualitätsstufe D.A.C.
Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
Trinktemperatur 9°C
Restsüße 4,3 g/l
Säuregehalt 5,8 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 2-3 Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Schraubverschluss
Hersteller Nigl, Kirchenberg 1, 3541 Senftenberg, Österreich
Jahrgang 2016
Allergenkennzeichnung enthält Sulfite
Ist vegan Nein
Artikelnummer 2000012170
GTIN 9120005753501

Nigl

Nigl

Heiße Tage, kühle Nächte. Das Weingut bewirtschaftet seine Rebfläche im naturnahen, integrierten Weinbau, vorwiegend bepflanzt mit Grünem Veltliner und Riesling. Die Lesezeit zieht sich etwa 1 bis 1,5 Monate hin. Mehrere Durchgänge in ein- und denselben Weingärten garantieren, dass nur die jeweils reifsten Trauben geerntet werden. Selbstverständlich von Hand. Pflicht & Kür. Die Weißweine werden im Stahltank sauber und klar ausgebaut, eine handwerklich perfekt absolvierte Pflichtübung – die Kür aber wird im Weingarten gelaufen. Denn im Keller kann man nichts verbessern, nur bewahren. Aber auch das erfordert höchste Sorgfalt. Martin Nigl: „Es ist keine Kunst, im Keller einen wuchtigen Wein mit 14 % Alkohol zu machen. Die Kunst besteht darin, einen Wein mit 12 % entstehen zu lassen, und dabei alles, was er aus dem Weingarten mitbringt, unversehrt in die Flasche zu bekommen: Frucht, Finesse, Eleganz, Dichte und Mineralität.“