Gadagne Côtes-du-Rhône Villages (Bio) 2016

Le Clos des Saumanes

Aus Châteauneuf-du-Gadagne stammt dieser südfranzösische Wohlfühlwein. Das Bio-Weingut Le Clos des Saumanes ist ein echter Geheimtipp der Region.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Rhône
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,0 % vol
Bio Logo Zertifizierter Bio-Fachhändler durch DE-ÖKO-006
Gadagne Côtes-du-Rhône Villages (Bio)
New Badge
Bio Logo


9,95 €
Flasche: 0.75 Liter (13,27 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Aus Châteauneuf-du-Gadagne stammt dieser südfranzösische Wohlfühlwein. Das Bio-Weingut Le Clos des Saumanes ist ein echter Geheimtipp der Region.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Rhône
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,0 % vol
Bio Logo Zertifizierter Bio-Fachhändler durch DE-ÖKO-006
Du erhältst für diesen Artikel 4 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 4 PAYBACK °P

Über Gadagne Côtes-du-Rhône Villages (Bio)

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Eigentlich müsste dieser Wein Châteauneuf-de-Gadagne heißen – schlichtweg, weil der Ort aus dem er stammt so heißt. Doch die prestigeträchtige Appellation Châteauneuf-du-Pape wehrte sich erfolgreich dagegen, um eine vermeintliche Verwechslungsgefahr zu vermeiden. So musste die Villages-Appellation „mit der Berechtigung den Ortsnamen zu führen“ zurückstecken und darf seither nur als Gadagne bezeichnet werden.

Wenn man den Wein von Le Clos des Saumanes das erste Mal probiert, versteht man die Sorge einer Verwechslungsgefahr. Allerdings aus einem anderen Blickwinkel: Die Qualität des Weines steht der eines Châteauneufs in kaum etwas nach – und das zu einem weitaus erschwinglicheren Preis. Eigentlich nicht verwunderlich, denn zum einen liegt Châteauneuf-de-Gadagne nur 20 Kilometer vom „großen Bruder“ entfernt und zum anderen sind sowohl die eingesetzten Rebsorten als auch die Bodenbeschaffenheit praktisch identisch. Wenn dann ein talentierter Jungwinzer wie Matthieu Wild bei Clos des Saumanes für den Wein verantwortlich ist, wird der Unterschied nur noch marginaler. Und das in Bio-Qualität!

Der Gadagne ist eine klassische Cuvée aus 50 Prozent Grenache, 30 Prozent Syrah und 20 Prozent Mourvédre. Schon beim ersten Schluck merkt man dem Wein die reichhaltigen Sonnenstunden an, die für eine perfekte Reife des Leseguts sorgten. Als Resultat finden sich im Gadagne intensive Fruchtaromen im Überfluss. Die typischen Gewürz- und Kräuternoten des Weins komplettieren das Positiverlebnis. Sie stammen von den typischen Strauchpflanzen der Region, auch Garrigue genannt. Lavendel, Thymian und Rosmarin finden sich in diesem Côtes-du-Rhône Villages – eine Charaktereigenschaft, die in dieser Form nur an der südlichen Rhône zu finden ist.

Le Clos des Saumanes hat mit dem Gadagne einen Biowein abgefüllt, der trotz hoher Parker-Bewertungen immer noch ein echter Geheimtipp ist. Sowohl „solo“ getrunken als auch zur Begleitung von herzhaftem Essen ist dieser Rotwein ein großer Genuss. Die Produktionsmengen sind allerdings gering, daher sollte man über eine Kaufentscheidung nicht zu lange nachdenken.

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Am Auge ein intensives und brillantes Lila. Der intensive Duft erinnert an Pflaumen, Kirschen und Brombeeren. Im Hintergrund auch eine schöne Kräuterwürze und ein mineralischer Eindruck von nassen Steinen. Im Mund dann mit sehr guter Struktur und perfekt abgeschliffenen Tanninen. Auch hier sind neben der schönen Frucht feine Gewürznoten präsent. Im Abgang dann sehr lang und mit einer eleganten Balance sowie Klarheit spendender Frische.

Was die Kritiker zu dem Wein sagen.

89–91 Punkte vom Wine Advocate

„Diese vollmundige Schönheit eröffnet mit einem Hauch von Streichholz und Asphalt und verwandelt sich dann in leuchtend schwarze Kirschen und Orangenschale. Er ist ein Hauch warm, aber cremig im mittleren Gaumen und dann samtig im langen, lebhaften Abgang. Bis 2022 zu trinken“.

Weinlakai-Empfehlung

„Robert Janer und sein Weingut Les Clos de Saumanes kenne und schätze ich schon seit vielen Jahren. Sein Villages Gadagne war für mich von Anfang an ein echtes Highlight. Er bringt einfach Sonne ins Herz! Der bereits wunderbar gereifte 2016er ist für mich der bisher beste Jahrgang. Nicht nur für Südfrankreich-Fans ein absolutes Muss!“.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Lamm
Pasta
Wild

Schmeckt nach:

beerig
würzig

Passt zu:

Dinner for two
Tapas & Snacks

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Rhône
Rebsorte Grenache,
Syrah,
Mourvèdre
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe A.O.C.
Alkoholgehalt 14,0 % vol
Trinktemperatur 18 °C
Restsüße 1,5 g/l
Säuregehalt 3,1 g/l
Trinkreife jetzt und 3 weitere Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Korken
Verpackung Flasche
Hersteller Le Clos des Saumanes, 510 Chemin des Saumanes, 84470 Chateauneuf de Gadagne, Frankreich
Jahrgang 2016
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000014123
GTIN 376006900052

Le Clos des Saumanes

Le Clos des Saumanes

Traumweine aus Chirurgenhänden

Wenn man Robert Janer auf seinem traumhaft gelegenen Weingut an der Côtes-du-Rhône besucht, fühlt man sich sofort glücklich. Nicht nur wegen des schönen Orts, sondern auch durch die offene, nette und gastfreundliche Art des charismatischen Weingutbesitzers. Im Jahre 2008 übernahm Monsieur Janer das Weingut im Örtchen Châteauneuf-de-Gadgane – keine 20 Kilometer südlich vom renommierten Châteauneuf-du-Pape gelegen. Bevor Robert Janer Weingutsbesitzer wurde, war er ein erfolgreicher Chirurg, der ein großes Krankenhaus leitete. Heute „operiert“ Robert Janer nur noch an seiner illustren Oldtimer-Sammlung.

Mit Matthieu Wild steht ihm ein junger, engagierter und extrem fähiger Winzer zur Seite, mit dem er alle Belange des 24 Hektar Rebfläche umfassenden Weinguts gemeinsam beleuchtet. Auch der Entschluss Les Clos des Saumanes auf biologische Landwirtschaft umzustellen, war eine Koproduktion der beiden. Seit dem Jahrgang 2015 sind alle Weine mit dem französischen AB-Siegel (Agriculture Biologique) ausgestattet.

Dass die naturnahe Führung eine Weinguts auch in besseren Weinen resultiert, beweisen die Weine von Le Clos des Saumanes nachdrücklich. Das Angebot von Weiß-, Rosé- und Rotweinen liegt auf einem beeindruckend hohen Niveau. Das Gute daran: Das kleine Weingut ist noch ein echter Geheimtipp und so befindet sich das Preisniveau in Relation zur Weinqualität in einem extrem attraktiven Verhältnis.

Vor allem die Rotweine müssen sich vor den Prestigeweinen aus Châteauneuf-du-Pape nicht verstecken. Eigentlich nicht verwunderlich, wird doch ein ähnlicher Rebsorten Mix verwendet – Grenache, Syrah und Mourvèdre geben den Takt an. Zudem finden sich auf den Weinbergen von Le Clos des Saumanes auch die als „Galets“ bekannten großen Kieselsteine, die den Reben auch in kühlen Nächten oder während des kalten Mistral-Winds wohltuende Wärme spenden.

Wenn man all dies weiß, wird immer klarer, warum sich die Offiziellen aus Châteauneuf-du-Pape 2012 erfolgreich dagegen gewehrt haben, dass die Villages-Weine aus Châteauneuf-de-Gadgane ihren Ortsnamen führen dürfen. Zu groß sei die Verwechslungsgefahr mit den deutlich teureren Weinen aus Châteauneuf-du-Pape. Seitdem tragen die Etiketten nur noch die Angabe Gadagne. Ein kurioser Schritt, der in Summe eigentlich ein Kompliment an die Winzer aus Châteauneuf-de-Gadgane ausstellt.