Frühlingsplätzchen Riesling Spätlese halbtrocken 2015

Weber

Die Kraft aus vollreifen, goldgelben Trauben steckt in dieser fruchtig-weichen Spätlese. Was für Riesling-Entdecker!

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Geschmack halbtrocken
Alkoholgehalt 11,5 % Vol.
Frühlingsplätzchen Riesling Spätlese halbtrocken
8,95 €
Flasche: 0.75 Liter (11,93 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

Über Frühlingsplätzchen Riesling Spätlese halbtrocken

Weinbeschreibung

Vom Bermersheimer Klosterberg kommt dieser balancierte Riesling mit frisch-fruchtigen Aromen von Orangen und Limetten. Nach kurzer Zeit im Glas duftet der Wein auch betörend nach reifen Quitten und Mirabellen. Das schöne Fruchtaufgebot findet sich auch am Gaumen wieder und die Spätlese zeigt sich sehr kraftvoll, rund und mild, mit einer angenehmen Zitrusfrische im Nachhall. Easy to drink.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Asiatisch
Fisch
Hartkäse

Schmeckt nach:

exotisch
spritzig-frisch

Passt zu:

Dinner for two
Zur Entspannung

Steckbrief

Farbe weiß
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheinhessen
Rebsorte Riesling
Geschmack halbtrocken
Weinstil fruchtig & frisch
Qualitätsstufe Q.b.A.
Alkoholgehalt 11,5 % Vol.
Trinktemperatur 6°-8°C
Restsüße 8,3 g/l
Säuregehalt 8,2 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 4 Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Schraubverschluss
Verpackung Flasche
Hersteller Weber, Udo Weber, 55569 Monzingen, Deutschland
Jahrgang 2015
Allergenkennzeichnung enthält Sulfite
Ist vegan Nein
Artikelnummer 2000012255
GTIN 4260219020497

Weber

Weber

Beschaulichkeit und Muße scheinen heutzutage aus der Mode gekommen zu sein. Aber am Ortsrand des ohnehin schon kleinen Dorfes Monzingen an der Nahe liegt ein Weingut, auf dem diese Werte noch groß geschrieben werden. Meist eingetaucht in Sonnenlicht, stehen dort auf 13 Hektar die Reben von Familie Weber. Dort dürfen sie gemächlich heranreifen, von vier Seiten geschützt: Die besondere Lage im Sobernheimer Becken, der Hunsrück und der umliegende Wald schützt sie vor allzu plötzlicher Kälte, sodass sie sich in aller Ruhe aus dem überaus vielfältige Böden bedienen können. Des weiteren tut Udo Weber auf seine besonnene und unermüdliche Art alles dafür, dass die Trauben voll und gesund heranreifen können. Jede einzelne seiner Steil-oder Hanglagen entlang der Nahe mit Namen wie Monzinger Frühlingsplätzchen zieht er wie ein Kind von der Bepflanzung über den Rebschnitt bis zur Ernte. Aus so viel elterlicher Sorgfalt entstehen natürlich prächtige Gewächse und in der Konsequenz prächtige Weine mit erfrischendem Schliff und feiner Frucht. Sorgen muss man sich um diesen Geheimtipp auch nicht machen, denn Töchterchen Laura hat das Önologiestudium in Geisenheim schon aufgenommen, um die Fußstapfen des Vaters ausfüllen zu können. Nur werden dessen Weine auch trotz des gemütlichen Tempos am Rande von Monzingen wahrscheinlich nicht mehr lange ein Geheimtipp bleiben.