Five O'Clock Riesling feinherb 2021

August Kesseler

Mancherorts trinkt man um fünf Uhr nachmittags bevorzugt Tee. Im Rheingau darf es auch ein saftiger Riesling mit schönem Trinkfluss sein.

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheingau
Geschmack feinherb
Alkoholgehalt 11,5 % vol
Five O'Clock Riesling feinherb
New Badge
8,99 €
Flasche: 0.75 Liter (11,99 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Mancherorts trinkt man um fünf Uhr nachmittags bevorzugt Tee. Im Rheingau darf es auch ein saftiger Riesling mit schönem Trinkfluss sein.

Kategorie Weißwein
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheingau
Geschmack feinherb
Alkoholgehalt 11,5 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 4 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 4 PAYBACK °P

Über Five O'Clock Riesling feinherb

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Von früh morgens bis in den Nachmittag trinkt August Kesseler Kaffee, aber ab siebzehn Uhr hat er Lust auf Wein, so der Inhaber vom Weingut Kesseler. Seit er das elterliche Gut mit nicht einmal zwanzig Jahren übernahm, hatte er Gelegenheit, viel Wein (und viel Kaffee) zu trinken. Wir können ihm also glauben, dass sein Five O'Clock Riesling die perfekte Wahl für einen Wein am späten Nachmittag darstellt. Dieser Riesling stammt aus den Lagen um Assmannshausen im Rheingau. Innerhalb der Region, die wie kaum ein anderes Weinanbaugebiet in Deutschland dem Riesling verbunden ist, stellt Assmannshausen eine Besonderheit dar, denn von hier stammen viele außergewöhnliche Spätburgunder. Dieser liebt ebenso wie der Riesling das „Cool Climate“ im Rheingau, dem nur wenige Kilometer breiten Streifen, der sich nördlich des Rheins auf rund fünfzig Kilometer zwischen Flörsheim im Osten und Lorchhausen im Westen erstreckt. In diesem Klima entstehen spannungsreiche Weißweine, allen voran natürlich Riesling, der etwa achtzig Prozent der Anbaufläche ausmacht.

Die spezifischen Terroirs des Weinguts Kesseler – die steilen Lagen in Rüdesheim und Lorch sowie die Lagen mit lehmhaltigen Böden in Hattenheim, Erbach und Kiedrich verleihen dem Five O'Clock Riesling seinen unverwechselbaren Charakter. Von Hand gelesen, werden die Riesling-Trauben umgehend in den Weinkeller gebracht. Die Trauben werden direkt gepresst und bei kühlen Temperaturen in Edelstahltanks vinifiziert.

Wie der Wein schmeckt: fruchtig & frisch

Der Five O'Clock Riesling schimmert in einem hellen Zitronengelb im Glas. Er duftet nach Weinbergpfirsichen, Birne und grünen Äpfeln. Im Mund glasklar, saftig und mineralisch – einfach ein typischer Rheingau-Riesling mit schöner Frucht, lebhafter Säure und dezenter Restsüße.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Geflügel
Pasta
Vegetarisch

Schmeckt nach:

fruchtig
spritzig-frisch

Passt zu:

Ein Abend unter Freunden
Sommerabend

Steckbrief

Farbe weiß
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Rheingau
Rebsorte Riesling
Geschmack feinherb
Weinstil fruchtig & frisch
Qualitätsstufe Q.b.A.
Alkoholgehalt 11,5% vol
Trinktemperatur 8-10 °C
Restsüße 12,6 g/l
Säuregehalt 7,3 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 1-2 Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Schraubverschluss
Hersteller August Kesseler, Lorcher Str. 16, 65385 Rüdesheim am Rhein, Deutschland
Jahrgang 2021
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000014736
GTIN 4022724507883

August Kesseler

August Kesseler

Rheingau durch und durch August Kesseler wollte eigentlich Rennfahrer werden. Doch das Schicksal hatte einen anderen Plan für ihn: Seine Eltern verstarben sehr früh und so übernahm er mit nur 19 Jahren quasi unfreiwillig die Leitung des elterlichen Weinguts. Vollgas hat August Kesseler seitdem aber trotzdem gegeben. Bereits in den 1980er-Jahren war es sein erklärtes Ziel, die Rheingauer Weingegend rund um Assmannshausen wieder zu altem Glanz zu führen. Mit Erfolg. Heute stehen seine Weine für besonders filigrane und balancierte Weine mit erstaunlich gutem Alterungspotential. Sie haben einen ganz eigenen Charakter, auch wenn das Burgund stilistisch sicher ein großes Vorbild für Kesseler ist. Die Rheingauer Schlegelflasche wäre für ihn aber nicht wegzudenken. Tradition verpflichtet schließlich. Das Weingut von August Kesseler strahlt diese Besinnung auf alte Zeiten ebenfalls aus. So findet sich hier ein doppelstöckiger Weinkeller aus dem Jahre 1792, der tief in den Fels hineingetrieben wurde. Das Ergebnis ist eine über das ganze Jahr gleichbleibende Temperatur und eine vergleichsweise hohe Luftfeuchtigkeit – perfekte Voraussetzungen für die Weinbereitung.

Als VDP-Weingut produziert Kesseler die gesamte Klaviatur dieser Premium-Klassifikation: Vom Gutswein bis zur Grossen Lage. Bei Weinen der letztgenannten Top-Kategorie sind es vor allem die Pinot Noir Weine vom Assmannshäuser Höllenberg, die das Weingut zu internationaler Bekanntheit geführt haben. Aber auch Steillagen wie Rüdesheim Berg Schlossberg oder Roseneck sind wahre Glanzstücke im Portfolio des Weinguts und die von dort stammenden Riesling Weine gehören zu den besten des Rheingaus. Fragt man August Kesseler aber nach den Weinen, die man probieren sollte, um das Weingut kennenzulernen, verweist er gerne auf die im Jahr 2016 hinzugekommenen Gutsweine mit dem prägnanten Namen The Daily August.

Diese Einstiegsreihe besteht aus einem Riesling, einem roten Pinot Noir und einem in der Rosé-Variante. Alle drei repräsentieren ein hervorragendes Preis-Genuss-Verhältnis, aber auch die für das Weingut so typische Charakteristik: Mineralisch geprägte Weine mit feiner Frucht, die trotz guter Struktur immer auch angenehm leichtfüßig wirken. Fragt man August Kesseler nach der Zukunft seines Weinguts gibt er sich ganz optimistisch. Er habe sich rechtzeitig junge, innovative Leute ins Team geholt, die ihre Ideen jederzeit mit einfließen lassen können. Der neu erstrahlte Glanz rund um Assmannshausen scheint also auch in Zukunft nicht gefährdet.

 

Weinfreunde Empfehlungen