El Galayo Tinto 2018

Bodegas Cebreros

Der El Galayo besteht zu 100 Prozent aus Garnacha und beweist einmal mehr, dass Spanien Weine mit ganz erstaunlichem Preis-Genuss-Verhältnis hervorbringt.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Spanien
Herkunftsregion Cebreros
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
El Galayo Tinto
5 + 1 badge


6,95 €
Flasche: 0.75 Liter (9,27 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Der El Galayo besteht zu 100 Prozent aus Garnacha und beweist einmal mehr, dass Spanien Weine mit ganz erstaunlichem Preis-Genuss-Verhältnis hervorbringt.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Spanien
Herkunftsregion Cebreros
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 3 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 3 PAYBACK °P

Über El Galayo Tinto

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Der fruchtbetonte, aber auch gute strukturierte Charakter der Rebsorte Garnacha (Grenache) besitzt mit Recht viele Fans auf der ganzen Welt. Der El Galayo aus der DOP Cebreros unterstreicht, dass sich diese Rebsorte in Spanien extrem wohl fühlt – vor allem, wenn sie dort auf kargen Böden gedeiht. Der Tinto verführt mit einem einladenden Duft von roten Früchten und sein Mundgefühl ist herrlich klar und frisch. Ein Wein, an dem man sich wahrlich „festtrinken“ kann.

Die Garnacha-Trauben für den El Galayo stammen von Granitböden, die durch sandige Anteile aufgelockert werden. Dieser Boden führt Regenwasser ideal zu den Wurzeln und der hohe Steinanteil lässt im Wein eine schöne Mineralität entstehen. Die Ernte für den El Galayo zielt auf geringe Erträge ab, die von hoher Qualität gekennzeichnet sind. Dabei erfolgt die Lese ausschließlich per Hand und es werden maximal 20 Kilogramm fassende Behälter verwendet, um die Beeren durch das Eigengewicht nicht zu beschädigen. Die alkoholische Gärung erfolgt anschließend in quadratischen Betontanks, in denen sie vor der Abfüllung noch sechs Monate reifen. Der Einsatz von Beton sorgt für einen sehr fruchtexpressiven Charakter, da der Wein durch das poröse Material immer einen leichten Sauerstoffkontakt hat. Zudem ist Beton völlig geschmacksneutral, so dass der El Galayo den Charakter der Rebsorte und des Bodens ganz unverstellt präsentiert.

Das Anbaugebiet Cebreros ist erst seit 2018 als offizielles DOP-Anbaugebiet (Denominación de Origen Protegida) zugelassen. Zuvor war es Teil der deutlich größeren Region La Mancha. Es umfasst 35 Gemeinden im Westen von Madrid. Hier wachsen auf insgesamt 460 Hektar Rebfläche vor allem rote Garnacha-Buschreben (85 Prozent). Die Böden bestehen vor allem aus nährstoffarmem Granit. Dadurch sind die Reben gezwungen möglichst tief zu wurzeln. Die Anstrengung lohnt sich und resultiert in mineralisch geprägten, sehr konzentrierten Weinen mit einer wohltuenden Klarheit. Die Höhenlage in 800-900 Metern sorgt zudem für große Unterschiede zwischen Tages- und Nachttemperatur – ein Garant für den Erhalt von Frische spendender Säure.

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Der Wein besitzt eine kirschrote Farbe von mittlerer Intensität. Der Duft präsentiert den El Galayo ganz Garnacha-typisch: Intensive reife Rotfrucht, gepaart mit floralen Anklängen und Kräutern. Im Mund besitzt der Wein einen sehr klaren und angenehmen Trinkfluss. Die Säure ist sehr gut integriert und verleiht dem El Galayo eine enorme Frische. Sehr fruchtbetont und mit moderaten Tanninen im Abgang.

Was die Kritiker zu dem Wein sagen

90 Punkte vom Wine Advocate

„Der El Galayo Tinto 2018 ist ein reiner Garnacha aus Reben, die auf sandigen Granitböden im Dorf Cebreros gepflanzt wurden. Er fermentierte in Betonfässern mit natürlichen Hefen und reifte bis zur Abfüllung in Beton- und Eichenfässern. 2018 war ein Lehrbuchjahrgang mit perfekten Bedingungen, insbesondere nach dem herausfordernden Jahr 2017. Der Wein ist sauber, blumig und ausdrucksstark, aber der Hauptunterschied zu den Weinen aus dem Jahr 2017 ist die Textur und das Mundgefühl. Dies ist frischer und vornehmer, mit feinen Tanninen und einem langen, wohlschmeckenden Abgang“.

Weinlakai-Empfehlung

„Westlich von Madrid ist erst 2018 das DOP-Gebiet Cebreros offiziell zugelassen worden. Der wunderbare El Galayo Tinto stammt von der Genossenschaft aus der gleichnamigen Ortschaft. Es ist ein hundertprozentiger Garnacha, der erst gar nicht den Gedanken aufkommen lässt, dass die Herkunft von einer Kooperativen einen Malus darstellen könnte. Im Gegenteil: Für so wenig Geld hatte ich schon lange nicht mehr einen so guten Rotwein im Glas. Eine schöne rote Frucht in Kombination mit einem super Trinkfluss lassen den Galayo zu einem Wein für jeden Tag werden“.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Hartkäse
Pasta
Rind

Schmeckt nach:

beerig
fruchtig

Passt zu:

Ein Abend unter Freunden
Tapas & Snacks

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Spanien
Herkunftsregion Cebreros
Rebsorte Garnacha
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe D.O.P
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Trinktemperatur 14-16°C
Restsüße 2,0 g/l
Säuregehalt 4,8 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 3 Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Korken
Verpackung Flasche
Hersteller Bodegas Cebreros , Ctra. Toledo Ávila, 17, 05260 Cebreros, Spanien
Jahrgang 2018
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000014110
GTIN 8437017082095

Bodegas Cebreros

Bodegas Cebreros

Kooperative aus Cebreros

Die Bodegas Cebreros repräsentieren direkt ein ganzes Dorf: Die Cooperativa de Cebreros wurde 1954 mit dem Ziel gegründet, alle Trauben der im Dorf Cebreros angesiedelten Weinbauern zu verarbeiten. Die Planung und Umsetzung des dafür eingesetzten Weinkellers wurde interessanterweise von einem deutschen Ingenieur betreut.

In den 1970er-Jahren erlebte die Bodegas Cebreros ihr Blütezeit. Rund 15 Million Kilo Trauben wurden in dieser Zeit Jahr für Jahr vinifiziert. Die Qualität der damaligen Weine hatten allerdings noch nicht das erstaunlich hohe Niveau der aktuellen Zeit.

Heute werden in der Genossenschaft weiterhin nur Trauben aus der Ortschaft Cebreros zu Wein vinifiziert – aktuell von 250 Weinbauern. Auch wenn nicht mehr die Mengen der Siebzigerjahre angeliefert werden, hält das Weingut dennoch die gleiche Produktionskapazität bei, da es noch mehrere alte Betontanks besitzt, von denen derzeit noch etwa 10% genutzt werden.

Die technische Ausstattung ist mittlerweile auf einem zeitgemäßen, hochmodernen Stand und man verfolgt das Ziel Weine zu produzieren, die nichts mit dem vorurteilsbehafteten Image von Genossenschaftsweinen zu tun haben. Mit Erfolg: Wein, wie der El Galayo erhielten bereits zahlreiche internationale Auszeichnungen.

Selbstverständlich gab den Bodegas Cebreros die offizielle Klassifikation des Anbaugebiets als DOP-Region zusätzlichen Auftrieb. Nicht zuletzt, da die Bodegas den Namen der 35 Gemeinden umfassenden DOP tragen. Alte Rebbestände und Böden, die vor allem von Granit geprägt sind, bieten ideale Voraussetzungen für die Produktion von hochwertigen, terroirgeprägten Weinen.

Neben der hohen Qualität der produzierten Weine besitzt diese Kooperative – die mittlerweile zu dem erfolgreichen Unternehmen Sotomanrique gehört – noch einen weiteren Vorteil: Die Preise der angebotenen Weine haben längst nicht das Niveau eines Einzelweinguts. Alles in allem also eine gelungene Gemeinschaft von ambitionierten Weinbauern.