Cuvée Rosa, Weingut Strehn, Deutschkreutz 2015

Weingut Strehn

Strahlend. Entwaffnend. Sympathisch. Und mit einer mitreißenden Power.

Kategorie Roséwein
Herkunftsland Österreich
Herkunftsregion Burgenland
Alkoholgehalt 11,5 % Vol.
Cuvée Rosa, Weingut Strehn, Deutschkreutz
6,95 €
Flasche: 0.75 Liter (9,27 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel aktuell nicht lieferbar

Über Cuvée Rosa, Weingut Strehn, Deutschkreutz

Weinbeschreibung

Strahlend. Entwaffnend sympathisch. Und mit einer mitreißenden Power. Diese Burgenländerin bringt eine wunderbare Johannisbeerfrucht und ganz viel Substanz ins Glas. Winzerin Monika Strehn legt großen Wert darauf, dass Ihre Weine einzig allein im Weinberg entstehen - und nicht durch technisches Nachbessern in der Kellerei. Und doch: Ein wenig weibliche Magie gibt sie ihrer Rosa mit auf den Weg.

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Fisch
Geflügel
Meeresfrüchte

Schmeckt nach:

fruchtig
spritzig-frisch

Passt zu:

Ein Abend unter Freunden
Sommerabend

Steckbrief

Farbe rosé
Herkunftsland Österreich
Herkunftsregion Burgenland
Rebsorte Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah
Weinstil harmonisch & mild
Qualitätsstufe Qualitätswein
Alkoholgehalt 11,5 % Vol.
Trinktemperatur 10°C
Restsüße 7,6 g/l
Säuregehalt 6,9 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 1-2 Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Schraubverschluss
Verpackung Flasche
Hersteller/Importeur Weingut Strehn, A - 7301 Deutschkreutz, Österreich
Jahrgang 2015
Allergenkennzeichnung enthält Sulfite
Ist vegan Nein
Artikelnummer 302200115
GTIN 9120002777128

Weingut Strehn

Weingut Strehn

Blaufränkischer Wein aus dem Burgenland ist etwas ganz besonderes. Einerseits, weil in in den meisten anderen Weinbauregionen Österreichs eher Weißwein, und nicht dieser tief-dunkelrote Rotwein produziert wird. Andererseits aber, weil der Region inzwischen der unrühmliche Ruf nachhängt, die unglaublich fruchtigen Rebensäfte von den sehr vielfältigen Lagen in Barrique-Aromen zu ertränken. Wie gut, dass es da Mutter Strehn gibt, die diesem Unfug abgeschoren hat und mit ihren drei Sprösslingen an der Grenze zu Ungarn in der Gemeinde Deutschkreutz 50 Hektar Rebfläche bewirtschaftet, und das in allerfeinstem Teamwork: Sohn Andy hat Weinbau nicht nur studiert, sondern scheint von seiner Mutter eine natürliche Begabung in die Wiege gelegt bekommen zu haben, jeden Weingarten, seine Bedürfnisse und Vorzüge, sofort zu erkennen. Sein Bruder Patrick führt das Regiment im Weinkeller mit ähnlich grandiosen Instinkten und zeigt seine Meisterlichkeit bei der beschwerlichen aber im Ergebnis lohnenswerten Prozedur der Spontangärung. So spiegelt sich das wunderbare Terroir der Rotweinregion einzigartig in ihren Weinen wieder, nicht nur das Holzfass, in dem sie reifen. Danach werden sie herzlichst und mit großem marktwirtschaftlichem Geschick von Mutter Strehn und Tochter Pia vertrieben. Besser aufgehoben sind die vorzüglichen Blaufränkisch-Gewächse, hierzulande auch als Lemberger bekannt, vielleicht nirgendwo anders auf der Welt.