Château d’Aiguilhe Castillon Côtes de Bordeaux 2019

D’Aiguilhe

Château d’Aiguilhe beweist eindrucksvoll, dass sich Weine von der Côtes de Castillon schon lange nicht mehr hinter denen aus Saint-Émilion verstecken müssen.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Bordeaux
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Château d’Aiguilhe Castillon Côtes de Bordeaux
Weinfreunde Selektion Badge
New Badge

19,95 €
Flasche: 0.75 Liter (26,60 € / 1 Liter)

inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig.
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Château d’Aiguilhe beweist eindrucksvoll, dass sich Weine von der Côtes de Castillon schon lange nicht mehr hinter denen aus Saint-Émilion verstecken müssen.

Kategorie Rotwein
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Bordeaux
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Du erhältst für diesen Artikel 9 PAYBACK °PUNKTE

Jetzt PAYBACK Punkte sammeln

Im Warenkorb einfach PAYBACK Kundennummer angeben und profitieren. Sammel mit diesem Artikel insgesamt 9 PAYBACK °P

Über Château d’Aiguilhe Castillon Côtes de Bordeaux

Weinbeschreibung

Das Besondere an diesem Wein

Der Jahrgang 2019 war im Bordeaux von einem sehr heißen und trockenen Sommer geprägt, auf den eine Periode von Regenfällen folgte. Eine Wohltat für die Reben. Zwar gilt das Jahr vorwiegend bei Cabernet Sauvignon geprägten Weinen als herausragend, doch konnten anspruchsvoll arbeitende Châteaux auch von Merlot dominierte Weine der Spitzenklasse produzieren – der Château d’Aiguilhe 2019 aus dem Hause Neipperg ist der beste Beweis dafür.

Der Grand Vin des Hauses wurde in jenem Jahr aus 88 Prozent Merlot und 12 Prozent Cabernet Franc vinifiziert – eine ganz typische Assemblage für Rotweine der Gegend. Die Ernte erfolgte 2019 zwischen dem 19. September und dem 5. Oktober bei einem maximalen Ertrag von 56 Hektolitern pro Hektar. Die alkoholische Gärung des streng selektionierten Leseguts fand in Holz- und Betonfässern für 35 Tage statt. Für den Ausbau des Weines wurden 30 Prozent neue Eichenfässer und 70 Prozent gebrauchte eingesetzt, in denen der Château d’Aiguilhe 2019 geduldige 16 Monate auf seiner Hefe reifte. Die Abfüllung des Weines erfolgte schließlich im April 2021.

Das Ergebnis ist ein dichter, reichhaltiger Wein, der gleichzeitig viel Frische, Feinheit und Eleganz mitbringt. Die aromatische, saftige Frucht verleiht ihm einen äußerst attraktiven Charakter. Nicht ohne Grund markiert Château d’Aiguilhe die qualitative Spitze in Castillon. Noch dazu ist er für einen Preis zu haben, der weit unter dem Niveau der Grand Cu Classé aus dem Médoc liegt.

Die Appellation Côtes de Castillon liegt im Westen von Saint-Émilion und wird im Süden vom Fluss Dordogne begrenzt. Sie wurde 1989 gegründet und im Jahre 2009 wegen der neu geschaffenen Dachappellation Côtes de Bordeaux in Castillon Côtes de Bordeaux umbenannt. Die Weinberge hier umfassen rund 3.000 Hektar Rebfläche in neun Gemeinden. Der Rebsortenspiegel weist 70 Prozent Merlot, 20 Prozent Cabernet Franc und 10 Prozent Cabernet Sauvignon auf.

Die schwäbische Adelsfamilie rund um Graf Stephan von Neipperg verbindet eine lange Tradition mit der Region: Sie ließ sich 1971 in Saint-Émilion nieder und 1998 begann man mit dem Château d’Aiguilhe auch Erfahrungen an der Côtes de Castillon zu sammeln. Die von Muschelkalk geprägten Böden und das Klima sind ähnlich zu den Bedingungen in Saint-Émilion. Nur konsequent also, dass auch im Bereich Castillon die Rebsorte Merlot den Takt angibt und Cabernet Franc die Begleitmusik spielt.

Wie der Wein schmeckt: charakterstark & kräftig

Dunkles Purpurrot mit rubinroten Reflexen. Veilchen, Flieder, Schotter, Kakaopulver, rote Kernfrüchte und Lakritze an der Nase. Am Gaumen ist der Wein seidig, frisch und rein. Im eleganten Abgang wirkt die Frucht sehr rein und die Tannine bereits bestens abgeschliffen.

Was Kritiker zu dem Wein sagen

92 Punkte von James Suckling

„Aromen von reifen Brombeeren, gegrillten Pflaumen, Tabak und dunkler Schokolade. Der Wein ist mittelkräftig, mit festen, zähen Tanninen. Kompakt und strukturiert. Nach 2024 zu trinken“.

 

Geschmack & Moment

Schmeckt zu:

Hartkäse
Pasta
Rind

Schmeckt nach:

beerig
rauchig-holzig

Passt zu:

Ein Abend unter Freunden
Tapas & Snacks

Steckbrief

Farbe rot
Herkunftsland Frankreich
Herkunftsregion Bordeaux
Rebsorte Cabernet Franc,
Merlot
Geschmack trocken
Weinstil charakterstark & kräftig
Qualitätsstufe A.O.P.
Alkoholgehalt 14,5% vol
Trinktemperatur 16-18 °C
Restsüße 0,6 g/l
Säuregehalt 6,3 g/l
Trinkreife jetzt und weitere 10-20 Jahre
Ausbau Barrique
Verschluss Korken
Hersteller D’Aiguilhe, BP34, 33330 Saint-Émilion, Frankreich
Jahrgang 2019
Allergenkenn-
zeichnung
enthält SULFITE
Artikelnummer 2000014578
GTIN 3760317182246

D’Aiguilhe

Ein bodenständiger Graf

Adel verpflichtet – möchte man mit Blick auf die lange Weinbautradition des Adelsgeschlechts der von Neippergs meinen. Seit dem 13. Jahrhundert baute man an der schwäbischen Burg Neipperg bereits Wein an. 1971 bestärkte die Familie ihre Verbundenheit zu Frankreich, indem sie sich in der Region Saint-Émilion niederließ.

Neben Château Canon La Gaffelière, La Mondotte und anderen Grand Crus in Saint-Emilion begann 1998 das Abenteuer auf einer der geschichtsträchtigsten Terroirs Aquitaniens: der Côtes de Castillon – heute Castillon Côtes de Bordeaux genannt. 1453 besiegten die französischen Truppen an dieser Stelle die englische Armee. Die 200-jährige Herrschaft Englands war damit beendet.

Einen weiteren Sieg konnte man in Castillon mit der Ernennung zur geschützten Herkunft (AOP) im Jahr 1989 erringen. Schnell stellte die Weinwelt fest: die Muschelkalk-Böden Castillons ähneln stark den Böden Saint-Emilions. Auf dem Sockel des breiten Kalkplateaus Saint-Emilions stehend, profitiert das Château d'Aighuile von beiden Terroirs. Die natürliche Drainage des sonnigen Südhangs verhilft auf 90 Hektar Lehm- und Kalk-Schwemmböden rechts des Dordogne-Ufers Merlot (80 %) und Cabernet Franc (20 %) zur optimalen Reife. Die biodynamische Bearbeitung des Bodens ist zwar nicht zertifiziert, doch dieser bewusste Verzicht auf dem Etikett schmälert in keiner Weise das ökologische Engagement, das die Familie von Neipperg im Bordelais angestoßen hat. Viele große Namen wie Château Pavie, Angélus, Cheval Blanc und natürlich die eigene Domaine Château Canon La Gaffelière gehen diesen sehr kostspieligen Weg im Namen der Natur.

Seit dem Erwerb 1998 führt Graf Stephan von Neipperg das altehrwürdige Château in die Moderne. Kegelstumpfförmige Betontanks nach dem Vorbild der eigenen Holzfässer besitzen das gleiche thermische Gleichgewicht. Denn eine langsame, sanfte Gärung ist die Zauberformel für ihre fruchtbetonten Crus. Im Edelstahl wird die Frucht für den Zweitwein noch einmal besonders herausgearbeitet. Jung zu genießen, wird dem Seigneur d'Aiguilhe ebenfalls ein Ausbau in bis zu 80 Prozent neuen Eichenfässern zugedacht.

Weinfreunde Empfehlungen